We are Angels!

Geschwister

Eine helfende Hand

Wir wollen Kinder sein

 

Dry Lands Project bietet als Kinderhilfe für Sri Lanka Mädchen ein neues Zuhause

Mit Herz, Verstand und der nötigen Portion Transparenz ist mit dem Dry Lands Project e.V. eine anerkannte Kinderhilfe auf Sri Lanka aktiv. Kurze Zeit nach der Gründung konnte die Hilfsorganisation auf Sri Lanka nur wenige Kilometer von der Hauptstadt entfernt mit dem Angels Home for Children ein Kinderheim eröffnen, das Mädchen die Chance gibt, ihre Kindheit wieder zu genießen. Dabei arbeitet der Verein eng mit dem lokalen Amt für Kinderfürsorge zusammen.

Spezielles Hilfsprojekt mit umfassendem Einblick

Dry Lands Project e.V. legt als anerkannte Hilfsorganisation in Sri Lanka größten Wert auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Sämtliche Spendengelder, die in die Organisation fließen, werden mit ihrer Verwendung offengelegt. Heute unterstützt das Projekt neben dem Angels Home for Children auch weitere soziale Einrichtungen rund um Marawila.

Helfen Sie mit Kinder- und Projektpatenschaften

Werden Sie Teil unserer Kinderhilfe auf Sri Lanka. Mit einer Projekt- oder Kinderpatenschaft können Sie sich individuell an unseren Hilfsangeboten für Mädchen beteiligen. Viele unserer Pateneltern haben unser Kinderheim in Sri Lanka bereits besucht und stehen in ständigem Briefkontakt mit den Mädchen, die sie unterstützen.

Neue Projekte verwirklichen

Projektpatenschaften

Hilfe durch Sicherheit und Nachhaltigkeit

Projektpatenschaften
Kinderpatenschaften bei Dry Lands

Kinderpatenschaften

Bildung und Zukunft schenken

Kinderpatenschaften
Schenke uns einen Teil deiner Zeit

Spende Zeit

Praktikum im Angels Home

Informationen
spenden ohne einen cent

Kostenlos Helfen

Ohne einen Cent

Nur einen Klick entfernt

Dry Lands Mitten im Geschehen


Informiert euch über aktuelle Themen, neuste Ereignisse und das Leben vor Ort.

Theresa
21 März 2019
Mitten im Geschehen
Grüße aus dem Angels Home Wo Engel das Fliegen lernenIn den Augen sehe ich, Lebenslust und Freude,ein Lächeln voller Herzlichkeitund pure Energie.Laufen, singen, springen...
9
Lena Kiefer
19 März 2019
Mitten im Geschehen
Wer kennt es denn nicht von früher aus der Schulzeit, wenn ein Spiel gespielt wird und man nicht mitspielen darf, weil man „zu klein", „zu jung", „zu spät dran" ist. Genau dies...
6

Was sonst noch so passiert


Sewmini Nawaddya

Die beiden Schwestern Sewmini und Theekshana sind am 29.01.2019 zu uns ins Angels Home gekommen und ein typisches Beispiel für Kinder aus asozialen Familienstrukturen in Sri Lanka.

Die beste Zeit ist die Spielzeit

Nun bin ich schon über zwei Wochen hier im Angels Home. Ich kann sagen, dass ich mich schon ganz gut eingelebt habe. Ich mag es, morgens hier aufzuwachen, da mich warme Temperaturen und Palmen begrüßen.

Lena Kiefer, nicht das Streifenhörnchen

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Lena, ich bin 21 Jahre alt und komme aus einer kleinen Stadt in der Nähe von Stuttgart.

Über uns


In unserem Angels Home for Children und der daran angegliederten Ausbildungsstätte bekommen Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und nach ihren Fähigkeiten und Interessen zu gestalten. Dabei begleiten und unterstützen wir sie mit Liebe, Humor und Vertrauen.

Wir brauchen Volunteers in Sri Lanka


Du wolltest schon immer mal etwas Aufregendes machen? Aus deinem Alltag ausbrechen, dich in ein Abenteuer stürzen und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun? Dann ist ein Praktikum in unserem Angels Home vielleicht genau das Richtige für dich! Hier findest du weitere Informationen und wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

Viele Fotos rund um das Angels Home

Bilder Galerie

Festgehalten in Bildmaterial

Mehr Bilder
Aktionen für das Dry Lands Projekt

Aktionen

Ballet Factory

Mach mit
Kurzvideos aus dem täglichen Leben

Video Galerie

Momentaufnamen

Kurz- Videos

Jedes Mädchen hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben!


Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit.Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit. Hier sehen wir unseren Handlungsbedarf.

Unser Team


Auch genannt Linus, Mädchen für alles.
Frank Lieneke
Julia, unsere gute Seele.
Julia Fischer
Theresa Schultz-Ninow
Theresa Schultz-Ninow
Lena Kiefer
Lena Kiefer
Unser Wachmann und Spielgefährte unserer Kinder
Jerry

Besucher Bericht. Mein letzter Tag im Angels Home. 18.11.2009


 Mein letzter Tag im Angels Home war sehr schön aber auch mit Traurigkeit gefüllt. Ich habe die letzten Stunden sehr genossen und die Mädchen beobachtet, die ich so sehr in mein Herz geschlossen habe. Sie alle sind etwas ganz besonderes und jede ist auf ihre Art ganz wundervoll. In den 6 Wochen habe ich jede einzelne besser kennen gelernt. Wir hatten viele schöne gemeinsame Momente, auf die ich gerne zurück blicke und die ich nicht vergessen werde.

Wir haben viel gelacht, rumgealbert, getanzt, Spiele gemacht, Volleyball, Netball und Fireball gespielt. Ich habe mit den Mädels ihre erste Yogastunde gemacht und ihnen den Baum und die Kobra gelehrt.. Die Mädels haben mir einen wundervollen Geburtstag mit selbst gebackenen Kuchen und vielen wunderschönen Karten beschert. Mit den Angels Home Mädchen habe ich meinen ersten srilankanischen Kinofilm gesehen und sie haben mich dabei unterstützt einige Wörter in singhalesisch zu lernen. Schön war, dass die Mädels akzeptiert haben, dass ich sie oft mit der Kamera verfolgt habe und später haben sie die Kamera selber in die Hand genommen und viel fotografiert und gefilmt. Wir hatten viele lehrreiche aber auch manchmal sehr anstrengende Nachhilfestunden, die sich aufgrund mangelnder Konzentration wie Kaugummi zogen. Einen Tag waren wir zusammen am Meer baden bzw waschen und man konnte die Freude der Mädels beim Plantschen nicht übersehen.

Zu allen Mädels könnte ich eine kleine Geschichte schreiben, aber das würde den Rahmen für meinen Abschlußbericht sprengen und daher schreibe ich nur von wenigen schönen Momenten.

Mit Dinesha hatte ich viel Spaß. Sie ist ein großer Fan von Harry Potter und hat ihr Etui voller Harry Potter Bilder. Wir haben immer Witze gemacht und Harry bei vielen Dingen mit einbezogen. Ebenfalls ist sie eine gute Volleyballspielerin und jedes Spiel „gegen“ sie war eine schöne Herausforderung. 

Chatumini ist eine begeisterte Badminton-Spielerin aber leider konnten wir aufgrund des Regens in der letzten Zeit nicht so oft spielen. 

Mauri hat mir die singhalesische Kusshand beigebracht und damit haben oft gescherzt. 

Nisansala war immer eine tolle Gesprächspartnerin. Sie spricht zum einen sehr gut Englisch (sie ist Klassenbeste) und zum anderen ist sie sehr humorvoll und liebt es zu Scherzen. Es hat Spaß gemacht mit ihr herum zu albern. 

Hiruni wurde gerne gedrückt und geknuddelt und dabei hat sie so herzlich süß gelacht.

Mit Anne habe ich oft gespielt, dass sie bald für mich nach Deutschland fliegt und dort mein Leben lebt. Ich habe ihr gesagt, wer wichtig ist, was auf sie wartet und sie machen muß. Das war besonders lustig und sie hatte viel Spaß dabei.

Ich werde die Mädels mit ihren strahlenden Augen, dem schönen Lächeln, ihre wundervolle schwarze Haarpracht, ihre schöne dunkle Haut und die liebevollen und humorvollen Momente mit ihnen sehr vermissen. Ich bin dankbar für die schöne Zeit, in welcher wir voneinander lernen konnten und freue mich schon jetzt auf den nächsten Besuch im Angels Home, der spätestens im Februar/März 2010 kurz vor meiner Weiterreise nach Indien sein wird. Ich bleibe im Land und weiterhin stark mit dem Angels Home verbunden. Die Mädels werden immer einen Platz in meinem Herzen haben.

Danke auch an Frank und Julia, dass sie meine langen Skype-Gespräche und somit einer schlechteren Netzverbindung geduldet haben Winken

 

Viele liebe Grüße,

Marion

Wir waren da