Die letzte Show

Clowns ohne Grenzen

Heute dann unsere tatsächlich letzte Show im Waisenhaus „Angels Home for Children“, das von Frank und Julia geleitet wird. Das Waisenhaus, Dry Land´s Sri Lanka, ermöglicht ca. 60 Mädchen eine Unterkunft und viele weitere ältere Mädchen aus der Gegend können hier eine Ausbildung als Schneiderin, Friseurin oder Kosmetikerin absolvieren. Wir sind mit...

unserem Bus noch nicht weit auf das Gelände gefahren, rennen uns ca. 15 Mädchen um die Ecke. Das Hallo ist riesig und man sieht ihren Gesichtern die große Freude an, die Clowns wieder zu sehen. Diese kommen immerhin schon seit 5 Jahren regelmäßig und beschließen ihre Reisen in diesem Heim.

Eigentlich sind die Kinder aus anderen umliegenden Waisenhäusern und aus dem Vorort Marawila eingeladen. Doch es ist Samstag und auch hier wie in Deutschland gibt es viele andere Angebote und Aktivitäten, so dass nur wenige Gäste von außerhalb zu unserer Show kommen. Macht nichts –jetzt fangen wir an! Immerhin sitzen die Kinder schon seit einer Stunde erwartungsfroh auf ihren Stühlen. Ein letztes Mal also „Hello, my name is...“, ein letztes Mal die Ballnummer, ein letztes Mal bläst (der starke!!) Pepe den Ballon auf, ein letztes Mal tanzen Polly und Pippa mit den Puscheln und ein letztes Mal schwingen Popo und Pepe die Keulen. Das war’s. 23 Shows. Schon vorbei? Aus und vorbei! Das stimmt mich ein wenig wehmütig. Doch viel Zeit bleibt mir dazu nicht – den Rest des Tages verbringen wir mit Frank und Julia und zum Abendessen auch noch mit den 3 deutschen Praktikantinnen. Für sie alle bedeutet unser Besuch ebenfalls eine große Abwechslung in ihrem straffen und sehr anstrengenden Alltag, in dem wenig Raum für Aktivitäten wie mit den Clowns bleibt. Sie betonen, dass sie sich sehr auf unseren Besuch freuten und schon lange nicht mehr so viel Spaß hatten. Wie schön, dass wir also nicht nur den Kindern Freude bringen, sondern der Sinn unserer Arbeit hier eine Fortsetzung findet.

Das ist heute mein letzter Blogeintrag – ich bin dankbar für diese Reise und für die vielen wunderbaren Erfahrungen, die ich hier gemacht habe. In diesem Land, in dieser Kultur mit ihren Menschen – und vor allem mit den Menschen, mit denen ich unterwegs war. Danke euch von Herzen, Pope, Pepe und Polly, dass ihr mich so liebevoll unter eure Fittichen genommen habt und mir Einblicke in eure Künstler-Welten gewährt habt. Ich habe viel von euch erfahren, mein Repertoire bestimmt auch ein wenig erweitern dürfen und ich werde mich immer mit großer Freude an unsere gemeinsame Zeit erinnern.

Pippa - Katharina von Clowns ohne Grenzen Deutschland e.V.

in Besucher im Angels Home
Zugriffe: 624