Spenden für die Kinder - Freude im Angels Home. 01.07.2009


Heute war ein ganz besonderer Tag für Manu und mich. Endlich konnten wir die zwei insgesamt etwa 40 kg schweren Pakete auspacken, die wir vor zwei Wochen aus Deutschland zum Angels Home geschickt hatten. Sie enthielten vor allem Schulsachen, aber auch Spiel- und Bastelsachen für die Mädchen.

Paketaktion

 Zunächst wurden die Kisten von Julia, Manu und mir ausgepackt und der Inhalt inspiziert und aufgeteilt, während die Mädchen in der Schule waren. Schließlich waren die Spenden in drei Kategorien geteilt: ein kleiner Stoß mit Geschenken für die Mädchen, die sie sofort erhalten sollten, ein riesiger Stoß mit Schul- und Spielsachen, die im Angels Home in den Schränken ihren Platz finden sollten, und ein Stoß mit Dingen, die wir an andere Waisen- und Behindertenheime geben wollen, da sie momentan nicht gebraucht werden oder genug vorhanden sind und die dort ganz sicher von Nutzen sein werden.

In den Wochen vor unserem Praktikum hatten wir parallel zu unseren letzten Staatsexamensprüfungen viele Geschäfte in Würzburg, Mannheim, Lindau und Eppertshausen um Spenden gebeten. Die Resonanz war unglaublich groß und die meisten der Angesprochenen Geschäfte und Unternehmen waren froh, ihren Beitrag leisten zu können. Wir mussten das Fundraising schließlich einstellen, da unsere Kapazitäten für die Pakete ausgereizt waren. Glücklicherweise hatte sich jedoch schon zuvor ein Sponsor gefunden, der uns die Pakete so gut wie kostenlos nach Sri Lanka transportierte.

Neben den Spenden, die sich in den Paketen befanden füllten wir außerdem unsere Koffer mit Knete, Duschgel, Kleber und etwa 200 kleinen Zahnpastatuben, den Produkten, die wir nicht im Paket transportieren durften.

PaketaktionPaketaktionPaketaktion

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal die Chance nutzen, allen Geschäften, Banken und Privatspendern für ihre Unterstützung und auch für ihr Interesse am Projekt zu danken. Die Augen der Kinder waren heute riesengroß und glücklich, als jedes der Mädchen zwei Notizblöcke, ein Malbuch, zwei Kulis, eine Packung Buntstifte und ein paar Haribos in den Händen hielt. Und über die weiteren Spiele, Bastelsachen und Unterrichtsmaterialien werden sie sich sicherlich im Laufe der nächsten Wochen auch noch riesig freuen.