Ein Wochenende in Meiningen


Familie Mörbe kommt in Meiningen ins Schwärmen

Wie einige von euch sicher mitbekommen haben, versuchten wir in den vergangenen Monaten eine Kurzreise für 2 Personen in meine Heimatstadt Meiningen zu versteigern.

Unterwegs in MeiningenUnser lieber Freund und Unterstützer Wolfgang Heurich war wieder einmal für uns unterwegs und hat ein ganz tolles Wochenende in der Kreisstadt zusammengestellt, wobei alle Programmpunkte sowie die Unterbringung und teilweise sogar die Verköstigung der Gäste von Meininger Unternehmern gesponsert wurden. Eine ganz tolle Idee, wie wir finden und deshalb versprachen wir uns von der angedachten Versteigerung zu Gunsten unseres Angels Home auch einen guten Erfolg. Leider blieb dieser über eBay jedoch aus und auch ein zweiter Anlauf, das Wochenende zu versteigern – gekoppelt mit viel Werbung für die Auktion – brachte bedauerlicherweise nur ein Höchstgebot von 26 Euro! Für uns kam es nicht in Frage, diese super organisierte Kurzreise für diesen Betrag zu „verscherbeln“ und somit haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen, mit dem Wochenende langjährigen Paten von uns eine Freude zu machen und es zu verschenken. Unterwegs in MeiningenDie Wahl fiel schließlich auf Dieter und Angelika Mörbe aus Bautzen, deren zauberhafte Tochter Sophie im Jahr 2008 ein Praktikum bei uns gemacht hat. Seither unterstützt uns die Familie Mörbe mit Kinder- und Projektpatenschaften sowie zusätzlichen sporadischen Spenden. Ihr Schützling Dishna, den Dieter und Angelika bei mehrfachen Besuchen auch kennengelernt haben, hat unser Angels Home zwar vor einigen Monaten verlassen, aber noch immer finanzieren die Beiden der jungen Dame Nachhilfeunterricht und damit verbundene Busfahrten, damit sie Ende des Jahres ihren Schulabschluss noch einmal in Angriff nehmen kann. Kurzum: Diese beiden guten Seelen haben es einfach verdient, dass wir uns für ihre langjährige Unterstützung bedanken!

Als ich in Bautzen angerufen habe, um die freudige Nachricht zu überbringen, war die liebe Angelika erstmal erschrocken und sagte: „Aber wir haben doch gar nicht mitgeboten!“ Als ich ihr daraufhin versicherte, dass ich das weiß und dass wir ihnen das Wochenende gerne schenken möchten, kam folgende Reaktion: „Warum denn uns???“ – Ja, warum denn nicht??? 😊 Als es dann durchgesickert war, freute sie sich riesig und wollte ihrem Dieter auch gleich davon berichten, dass Ende September eine Fahrt nach Meiningen auf dem Programm steht. Es sollte ein großes Wiedersehen mit Familie Heurich und meinen Eltern werden, denn alle hatten sich zur Eröffnungsfeier unseres neuen Kinderheims im Jahr 2011 schon einmal kennengelernt und gut verstanden.

Dank der guten Organisation von unserem lieben Wolfgang konnten Dieter und Angelika an diesem Wochenende in meiner Heimatstadt folgende Leistungen genießen:

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im Ernestiner Hof (Doppelzimmer)
  • Kaffee und Kuchen im Hessen-Café
  • Stadtführung mit Silke Förster
  • Klöße-Essen im Restaurant Schloßstuben
  • Kaffee und Kuchen im Café Neumann
  • Theaterbesuch im Rhythm-and-Blues-Musical “Blues Brothers”
  • Besichtigung der Museen im Meininger Schloss Elisabethenburg

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen freundlichen Sponsoren bedanken, die ihren Teil dazu beigetragen haben, unserer lieben Familie Mörbe ein so tolles Wochenende zu bescheren. Der Ausflug hat sich für die Beiden voll und ganz gelohnt und so waren sie noch einige Tage nach dem Wochenende begeistert. Deshalb ließen sie es sich auch nicht nehmen, uns in der darauffolgenden Woche eine unglaubliche Spende in Höhe von 600 Euro zu überweisen! Damit hätten wir im Leben nicht gerechnet und das war ja auch überhaupt nicht so gedacht, dass die Beschenkten dann am Ende doch noch etwas bezahlen. Als ich mich dann etwas geplättet für die große Spendensumme bedankt habe, schrieb mir Angelika die folgenden Zeilen zurück:

„Liebe Julia, über Deine Nachricht und die Bilder haben wir uns sehr gefreut. Der Freundeskreis, aber vor allem Ihr und der Wolfgang haben uns mit diesem Wochenende in Meiningen eine sehr große Freude bereitet. Vielen, vielen Dank!!!!!!

Gerne haben wir uns deshalb an den Wunsch erinnert, den Ihr ja eigentlich mit der Versteigerung des Wochenendes erreichen wolltet: Geld fürs Angels Home zu sammeln.

Wie Ihr wisst, fühlen wir uns mit Eurer Arbeit sehr verbunden, auch wenn wir etwas abseits von Meiningen wohnen und uns nicht in die Arbeit des Freundeskreises einbringen können.

Mit unserer Spende wollen wir helfen, dass Ihr den Mädchen den einen oder anderen Wunsch etwas schneller erfüllen könnt.

Nochmals vielen Dank für alles und viele Grüße an Deine Eltern und Familie Heurich.

Übrigens war auch der Theaterbesuch ein großes Erlebnis. So etwas haben wir im Bautzener Theater noch nicht erlebt. Die Frau Förster hatte Recht: es tobte der Saal! Sehr interessant war es auch im Museum. Du siehst, wir kommen schon wieder ins Schwärmen…“

Unterwegs in MeiningenAbschließend kann man also sagen, dass diese Aktion für alle Beteiligten ein riesengroßer Erfolg war und wir persönlich finden auch, dass sie nach Wiederholung schreit. In anderen Städten ist es sicher ähnlich, dass verschiedene gastronomische oder kulturelle Einrichtungen sowie Hotels eher bereit dazu sind, ihre Dienstleistungen für einen guten Zweck zu spenden, anstatt Geld zu geben. Somit könnte man in verschiedenen Städten Deutschlands versuchen, ein solches „Gesamtpaket“ zu bekommen und dieses dann zugunsten unseres Angels Home versteigern… Na, Lust bekommen? Dann schaut doch mal, was in eurer Stadt so los ist! 😊

Nochmal ein großes Dankeschön an Wolfgang Heurich, meine Eltern sowie natürlich Dieter und Angelika Mörbe für ein tolles Wochenende, welches ich kurz vor meinem Abflug noch erleben durfte!

Beste Grüße aus Marawila,

Julia.