Bau/News. Fast fertig ist gut...22.11.2009


Eigentlich dachte ich, ich könnte euch in diesem Bericht mehr präsentieren. Leider spielt das Wetter jedoch in den letzten Wochen überhaupt nicht mit! So wie auf den Bildern von heute sah es in den letzten Tagen überwiegend aus, ein Regenschauer nach dem anderen. (Regenschauer? Wolkenbruch passt besser!) So sieht es nach ca. 30 Minuten Regen aus.

20.11.baustelle

Nachdem es dann aufgehört hat und das Arbeitsmaterial wieder im Einsatz ist, lässt der nächste Schauer nicht lange auf sich warten ????

20.11.baustelle_1 20.11.baustelle_220.11.baustelle_3

Aber es gibt auch einige, die das überhaupt nicht interessiert, wie man auf dem nächsten Foto sehen kann.Winken Sobald es sich um Wasser dreht, sind die Kids kaum noch zu halten!

20.11.baustelle_4

Sobald die Hausaufgaben und die Nachhilfe erledigt sind, ist der kleine Helfertrupp sofort zur Stelle. Ein Großteil der Ideen für die Gestaltung der Teichanlage kam von den Kindern. Die Kosten für die gesamte Teichanlage (Steine, Sand Zement, Schlauch und Pumpe) betrugen knapp 160 Euro. Ich glaube, davon träumt so mancher Hobbygärtner in Deutschland. Winken

20.11.baustelle-2520.11.baustelle-2420.11.baustelle_5

Damit wir die Kosten wieder rein bekommen, habe ich vor 2 Jahren angefangen, in unserem kleinen Fischbecken im Heim Catfische zu züchten, die wir hier an einen Fischshop verkaufen.

catfisch-1catfish

Je nach Größe bekommen wir zwischen 1 und 2 Euro pro Stück. In den letzten 2 Jahren konnten wir immerhin schon 135 Fische verkaufen. Ich denke, dass sie sich in dem großen Teich etwas wohler fühlen und uns reichlich Nachwuchs bringen. Grinsen

 

So, nun weiter zur Baustelle.

20.11.baustelle_820.11.baustelle_10

20.11.baustelle_2120.11.baustelle_1220.11.baustelle_11

Hier mal ein kleiner Blick aus der zweiten Etage auf das Grundstück.

20.11.baustelle_1420.11.baustelle_1520.11.baustelle_16

Auf den ersten beiden Fotos seht ihr das zukünftige Nähzimmer, was bis auf ein paar Feinarbeiten soweit fertig ist. Hier sollen dieses Jahr noch die ersten Nähmaschinen zum Einsatz kommen. Dass die Kids demnächst die Möglichkeit haben, Nähen zu lernen verdanken wir größtenteils Marion & ihren Freunden. Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle!

Auf dem dritten Bild seht ihr unser Bibiothek, die eigentlich schon fertig sein sollte. Aber manchmal dauert es doch länger als man denkt.Überrascht Die meisten Arbeitstische oder Regale bauen wir aus Beton. Damit umgehen wir das Problem, dass uns die Termiten alles zerfressen. Nun müssen sie sich ein anderes Restaurant suchen...grins. Es sieht vielleicht nicht ganz so schön aus, hält dafür aber länger und die Kosten sind im Schnitt 30 bis 40% günstiger. Bei den Fenstern und Türen habe ich mich für Alluminium entschieden. Auch hier sind die Kosten etwas geringer, aber dafür verziehen sich die Rahmen nicht und auch hier gibt es keine Probleme mit den Termiten.

20.11.baustelle_1820.11.baustelle_1920.11.baustelle_20

Das nächste Foto zeigt den Eingangsbereich zum Büro und Computerraum, den wir demnächst für Meetings mit dem Amt oder Komitee nutzen werden. Daneben nun unser Computerraum, der soweit fertig ist und nur darauf wartet, dass er an das Stromnetz angeschlossen wird. Auch die Kinder warten schon ganz gespannt darauf, dass es endlich losgeht. Hiruni (ganz hinten im Bild) hat mir vor kurzem erzählt, dass sie jeden Abend bevor sie schlafen geht noch einmal betet, dass der Strom ganz schnell kommt. Grinsen

20.11.baustelle_1720.11.baustelle_2220.11.baustelle_23

Stück für Stück nimmt die ganze Sache langsam Formen an und wir haben uns entschieden, im nächsten Jahr nicht nur unsere Kids zu fördern, sondern auch aus anderen Heimen in unserem Bezirk Kindern die Möglichkeit zu geben, bei uns zum Beispiel einen Näh-, Batik-, Koch- oder Computerkurs zu besuchen. In der nächsten Woche haben wir wieder ein Treffen mit den zuständigen Behörden, die von unsrerer Idee sehr angetan waren.Winken Nun werden wir besprechen, wie man das bewerkstelligen kann. Wir hoffen auch, dass uns dafür vom Amt kostenloses Lehrpersonal zur Verfügung gestellt wird.

So, und damit ihr nicht noch einschlaft beim Lesen, höre ich nun mal lieber auf und möchte mich auch hier an dieser Stelle bei Familie Engel, Marion, Günther Wagner, Lena Erlitz und die Schüler der Abiturklasse 09 aus Lindau, meinen und Julias Eltern und all denjenigen, die uns so super unterstützen und das alles möglich gemacht haben, ganz herzlich bedanken!

Viele Grüße aus Sri Lanka,

Julia, Frank & die Kids.