Die Arbeiten auf dem neuen Grundstück haben begonnen

alle-helfenIn der vergangenen Woche haben wir bereits mit den ersten Arbeiten auf unserem neuen Grundstück begonnen. Zunächst einmal musste das dschungel-ähnliche Gelände natürlich komplett gesäubert, gemäht und von unnützen Gewächsen befreit werden.

Dies gestaltete sich recht schwierig, da auf einem solch verwilderten Grundstück allerhand Müll, Kokosnüsse sowie große Steine zu finden sind, was die Mäharbeiten enorm verlangsamt. Unsere Mädels waren jedoch total begeistert und halfen Frank (der das Rasenmähen fast komplett alleine übernommen hat) in jeder freien Minute.

Somit benötigen wir nun noch max. 2 Tage, um auch die letzten Sträucher zu entfernen und dann endlich ein sauberes Grundstück vor uns zu haben.

alle-helfenalle-helfen3

clean02clean03clean01

Zeitgleich mit der Gartenarbeit wurde außerdem begonnen, das Land komplett einzuzäunen. Hierfür hatten wir ein sehr schnelles und sorgfältiges Team beauftragt, die innerhalb von 6 Tagen insgesamt 300 m Zaun gezogen haben. Immerhin mussten an einigen Stellen erst noch Betonpfeiler eingelassen werden und der Zaun wurde ringsherum etwa 10 cm tief in die Erde eingegraben. Der gesamte Zaun kostete uns einschließlich Baumaterialien und Lohnkosten ca. 1045 Euro und wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

zaun_1zaun

Auf der Straßenseite des Grundstücks sind die Bauarbeiten auch schon in vollem Gange. Dort entsteht eine Eingangsmauer, wo wir anschließend ein neues Tor mit der Aufschrift "Angels Home for Children" anbringen lassen werden. Die Gesamtkosten dafür betragen ca. 587 Euro und wir hoffen, dass auch diese Arbeiten bald abgeschlossen werden. Somit ist das komplette Grundstück dann eingezäunt und in Zukunft auch sicher vor unerwünschten Eindringlingen, wie beispielsweise den anwohnenden Fischersleuten, die noch immer ganz gerne auf das Grundstück kommen, um sich heruntergefallene Kokosnüsse und Feuerholz zu sichern. Auch unser Schäferhund Buddy wird sich über sein neues Bewachungsrevier sehr freuen und mit Sicherheit auch dort gute Arbeit leisten.

eingang1eingang2

Der nächste Schritt auf unserem neuen Grundstück wird sein, dass wir einige der zahlreichen Kokosnusspalmen abholzen lassen müssen. Es sind einfach zu viele, als dass man die zukünftigen Gebäude drumherum bauen könnte. Wir können jedoch mit diesen Palmen einige Baukosten sparen, da wir sie direkt zu verwertbarem Holz verarbeiten lassen werden.

Soviel zu unserem derzeitigen Stand auf dem neuen Grundstück. Wenn es Neuigkeiten gibt, werdet ihr sie umgehend hier erfahren.

in Ein neues Zuhause für unsere Kids
Zugriffe: 1751