Ein neues Zuhause für unsere Kids

Aller höchste Zeit, ein letztes Bau-News Update zu machen!

Wie einige vielleicht schon gelesen haben, blieb uns nach der Eröffnungsfeier nicht viel  Zeit, um sich von den letzten Monaten ein wenig zu erholen.  Anfang Februar kam auch schon unsere Praktikantin Melanie, die uns tatkräftig unterstützt hat.  Kurz darauf bekamen wir weitere Unterstützung von Svenja und Simone. Ich bin wirklich froh, dass die Mädels hier sind und uns Einiges an Arbeit abnehmen konnten, denn ohne die beiden wäre das Chaos um einiges größer gewesen.

Warum Chaos? Weil das Office uns innerhalb weniger Tage 10 neue Mädchen geschickt hat. Fünf von ihnen kamen aus einem anderen Kinderheim aus unserem Distrikt, was über Nacht geschlossen wurde. Mittlerweile haben sich alle Kinder gut eingelebt und wir freuen uns riesig, dass wir für alle Mädchen  Pateneltern finden konnten.  Im selben Zeitraum hatten wir ein paar Personalausfälle, unsere Matron war für einige Tage im Krankenhaus, andere mussten wegen Fieber  zu Hause bleiben. Aber auch das haben wir mehr oder weniger gut hinbekommen.

Nachdem wir nun die Eröffnungsfeier gut hinter uns gebracht haben, alle Besucher mittlerweile wieder nach Deutschland zurückgekehrt sind, geht es bei uns mit den Bauarbeiten im Außenbereich weiter. Hier noch einmal ein paar Bilder davon, was bei uns seit dem letzten Bericht passiert ist. Auf dem ersten Foto nochmal unsere Lernküche mit dem dahinter  liegendem Vorratsraum.

Im Vorratsraum fehlen uns noch das Kühlaggregat und die Kühlhaustür, dann ist dieser Bereich auch fertig. Auf dem letzten Bild ist unsere Außenküche zu sehen, wo wir in Zukunft täglich für ca. 70 Personen kochen können.

Ok, ein Baubericht geht noch. Eigentlich wollte ich mir den für den nächsten Monat aufsparen, da aber einige Leute gefragt haben, ob ich nicht noch ein paar Fotos einstellen kann, möchte ich das hiermit tun. Aktuell sind uns nun auch die letzten Gelder ausgegangen, das heißt, unser aktueller Kontostand steht bei 3.000 Euro, was nicht gerade viel ist, wenn man bedenkt, dass die laufenden

Kosten bei ca. 2.300 Euro im Monat liegen. Jetzt werden vielleicht einige sagen: "Ja, aber man hätte ja auch etwas Geld an die Seite legen können, schließlich sind ja genügend Gelder eingegangen!" Stimmt, da kann ich nicht widersprechen.

Nach fast 15 Monaten stehen wir kurz vor dem Ende der Bauarbeiten! Wahnsinn, die Fertigstellung des neuen Heims war eigentlich für August 2011 geplant, da dann der Mietvertrag für das alte Haus ausläuft. Unsere Hoffnung war (auch wenn noch nicht alles fertig sein sollte), dass wir dann spätestens im August umziehen können. Nie hätten wir damit gerechnet, dass wir die benötigte Summe von immerhin 180.000,00 Euro bis dahin zusammen bekommen würden. Umso mehr freuen wir uns, dass nun nach knapp 15 Monaten Bauzeit mehr als 80 % fertig gestellt ist.

Langsam wird es mal wieder Zeit für ein kleines Update.  Der letzte Bericht liegt ja nun schon fast 6 Wochen zurück, was daran liegt, dass unsere finanziellen Mittel zeitweilig  erschöpft waren. Aber dank BILD hilft e.V. "Ein Herz für Kinder", von denen wir eine größere Spende erhalten haben, konnten wir vor 2 Wochen wieder richtig durchstarten und wieder einen Großteil fertig stellen! Der größte Teil aller Fenster und Türen wurden mittlerweile eingebaut.

Hier war ich sehr überrascht, in was für einer Schnelligkeit  und Präzession das vonstattenging!  Das Team von Alulux bestand aus 8 Arbeitern, die innerhalb von 5 Tagen sogut wie alles eingebaut haben. Immerhin waren es 23 Fenster und 26 Türen. Auch diese Firma kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen!

Nach etwas über 4 Wochen, seitdem die letzten Bau-News erschienen sind, möchte ich euch heute mal wieder ein paar aktuelle Fotos vom neuen zukünftigen Angels Home präsentieren. Durch die starken Regenfälle der letzten Wochen mussten wir des öfteren mal einen Baustopp einlegen und waren eher damit beschäftigt, das Wasser aus dem Gebäude zu beseitigen.

Zum Glück konnten wir noch die Zwischendecke von der Küche und dem Voratsraum einziehen bevor der Monsun startete. Auf dem mittleren Bild seht ihr Dinesh, unseren Bauleiter. Obwohl er das hier wahrscheinlich niemals lesen wird, möchte ich mich für den bisherigen hervorragenden Arbeitseinsatz bedanken! Die Jungs sind sehr zuverlässig, schnell und machen eine spitzen Arbeit!

Heute möchte ich mit euch einen kleinen virituellen Rundgang machen, um euch zu zeigen, was in den letzten 10 Monaten alles am neuen Angels Home passiert ist. Die Baumaßnahmen sind  zu 70% abgeschlossen. Um alles fertigzustellen, würden wir noch ca. 6 Monate benötigen. Zurzeit sieht es so aus, dass die Gelder noch für knapp 4 Wochen reichen.

Auf dem ersten und letzten Bild sieht man den Weg vom Eingangsbereich, der direkt zum neuen Heim führt. Das Häuschen ist unser Security Haus, welches von Laxman bewohnt wird, der neben der Sicherheit für die Kinder auch als Hausmeister, Maurer, Fahrer etc. tätig ist. Der Wasserturm ist einer von dreien, die auf dem Grundstück stehen, und gehört mit zum Security Haus. Das Fassungsvermögen des Wassertanks beträgt 2500 Liter, die mit einer elektrischen Pumpe in den Tank befördert werden.

Die Bauarbeiten im neuen Angels Home gehen im Moment ein wenig schleppend voran, obwohl ich wahrscheinlich der Einzige bin, der das so sieht. Alle anderen, die uns besuchen oder die Bilder auf der Webseite sehen, sind zum Glück anderer Meinung. lächelnd Wie ich schon öfters erwähnt habe, gibt es beim Bauen in Sri Lanka zwei Probleme. Das Eine sind die Termiten, die auf ihrer Speisekarte Holz in sämtlichen Variationen stehen haben. Das Andere ist der hohe Salzgehalt in der Luft, der alles, was mit Metall zu tun hat, in kurzer Zeit in seine Einzelteile zerlegt. Aus diesem Grund versuche ich auch, die meisten Dinge aus Beton zu bauen, wie hier nun unsere Etagenbetten. Wie ihr seht, ist das erste Exemplar so gut wie fertig und ich finde, es sieht gar nicht mal so schlecht aus, oder?

Seit dem letzten Bericht sind nun schon 4 Wochen vergangen, so dass es mal wieder Zeit wird, euch ein paar aktuelle Fotos von der Baustelle zu zeigen. Auf dem ersten der folgenden zwei Bilder seht ihr den Flurbereich im Untergeschoss, der eine Gesamtlänge von ca. 30 Metern hat. Das zweite Bild zeigt eins der drei Schlafzimmer für die Kinder. Dieses befindet sich im Untergeschoss und zwei weitere im Obergeschoss.