Wir haben das neue Grundstück gekauft!!!

Das neue Grundstück

Das Hoffen und Bangen ist vorbei, das Spendenbarometer vorerst Geschichte. Nach monatelangen Verhandlungen mit dem Eigentümer des Nachbargrundstücks konnten wir uns endlich auf einen angemessenen Kaufpreis einigen und das Land ist nun offiziell unserer einheimischen Organisation „Angels Foundation“ überschrieben worden.

In den ersten Preisverhandlungen im Herbst 2012 einigten wir uns mit dem Besitzer auf eine Summe von umgerechnet ca. 52.000 Euro. Etwa 3.000 Euro kalkulierten wir für Anwalts- und Notarkosten, Steuern und andere Verwaltungsaufwände ein. Der vereinbarte Preis war fair, wenn man bedenkt, dass die Grundstücke in den letzten Monaten erheblich teurer geworden sind. Wir wollten versuchen, den Kaufpreis bis Ende Februar aufzubringen und im Gegenzug dazu sicherte uns der Eigentümer zu, das Land nicht anderweitig zu verkaufen.

Nachdem für uns bereits Anfang des Jahres ersichtlich wurde, dass wir das Geld niemals bis zum Ende der vereinbarten Frist aufbringen können, baten wir um einen weiteren Preisnachlass, was zunächst jedoch wenig erfolgreich war. Stattdessen wollte der Besitzer versuchen, andere Interessenten für das Land zu finden. Und bei uns begann das große Zittern… Vor einigen Wochen war es dann jedoch der Eigentümer selbst, der das Gespräch mit uns suchte und wissen wollte, wie viel Geld wir denn auf der Stelle zahlen könnten. Vermutlich hatte er Geldnöte und die Aussicht, einen anderen Käufer für das Anwesen zu finden, war wohl nicht sehr vielversprechend. Unter Berücksichtigung unseres angesparten Puffers für die Unterhaltung des Kinderheims erklärten wir ihm, dass wir maximal 48.000 Euro aufbringen können und dass davon dann aber auch sämtliche Verwaltungskosten gezahlt werden müssten. Erstaunlicherweise willigte er ein und es dauerte dann auch nicht mehr lange, bis alles unter Dach und Fach war.

Nun können wir erst einmal aufatmen, auch wenn es finanziell natürlich etwas schmal aussieht, da von unserem Puffer so gut wie nichts übrig geblieben ist. Trotzdem sind wir stolz, dass das Nachbargrundstück nun auch uns gehört und wie bereits angekündigt, werden wir dort vorerst einen großen Obst- und Gemüsegarten mit den Kindern anlegen, der zur Eigenversorgung des Angels Home dienen soll. Sobald wir wieder ein paar Gelder zusammengespart und neue Energien getankt haben, sollen wie geplant Ausbildungsstätten für unsere Mädchen auf dem neuen Land entstehen.

In den nächsten Tagen werden wir auch die Einnahmen und Ausgaben auf unserer Homepage aktualisieren, damit alles so aktuell und transparent ist, wie ihr es von uns gewohnt seid. Auch von den ersten Arbeiten auf dem neuen Land werden wir kontinuierlich berichten, damit ihr unsere Fortschritte verfolgen könnt.

In diesem Sinne bedanken wir uns von Herzen bei allen Spendern, die diesen weiteren Meilenstein unserer Arbeit möglich gemacht haben und wünschen euch einen schönen und entspannte Woche.

Beste Grüße aus dem Angels Home,

Frank & Julia.

 

in Ausbildungsstätte für die Mädchen
Zugriffe: 1658