Childrens Home Wennappuwa

 

 

Dank der Unterstützung von Alexander Klaws, seinem Fanclub Angels for Alex, und Hanne Schmidt konnten wir in Wennappuwa für 60 Kids neue Sanitäre Anlagen bauen.

alexkids.jpg

alexander_smal logo.jpg hannesmal_01

 

 

 

Das sind die Sanitären Anlagen für ca. 60 Kinder.

sani_smal_0029

Hier beginnen wir mit dem Bau der neuen sanitären Anlage. Beginn sollte der 01.06.05 sein, aber da hier im gerade Monsunzeit ist, und es die letzten Tage stark geregnet hat, müssen wir erstmal auf besseres Wetter warten.

Dank der Hilfe von Alexander Klaws und seinem Management, konnten wir zwei Eintrittskarten für ein Live Konzert + Meet & Greet zu einem Preis von 755,00 € bei eBay versteigern. Und somit ist fast die Hälfte der Anlage finanziert!

Ein ganz liebes Dankeschön an Alle, besonders aber an Hanne Schmidt! die, die Karten bei eBay für unglaubliche 755 € ersteigern konnte. Ohne ihr großzügiges Gebot hätten wir nicht so schnell mit der Arbeit beginnen können!

Hier seht ihr den Platz wo wir die neue Anlage bauen.

platz smal_0031

 

Dienstag der 21.06.05

Endlich mal ein Tag ohne Regen. Deswegen sind wir trotz Feiertag (Vollmondfest) Heute mit dem ausschachten für das Fundament angefangen.

 

Mittwoch 22.06.05

Wieder Regen aber dafür soll es von Freitag bis Montag schön bleiben. Dann warten wir halt, habe ja mittlerweile schon Erfahrungen gesammelt was das warten hier betrifft. Denn hier ist es so: komme ich heute nicht, komme ich morgen vielleicht auch nicht. Und hast du ein Taxi bestellt und der Fahrer kommt 1 std. später oder gar nicht, dann sagt man nur: that is normal, that is Sri Lanka time. lächelnd

 

Donnerstag 23.06.05

Ich habe die letzte Nacht bis 6 Uhr vorm PC gesessen und mit einer Freundin geschättet, in der Annahme das es mal wieder regnet. Um 6:30 ging das Telefon und mein Freund Rukmal fragte mich wo ich bleibe? Alle sind schon angefangen nur ich würde noch im Bett liegen. Toller Freund. Aber erst mal in Ruhe Frühstücken. Als ich dann 2 std. später angekommen bin, war er schon ganz aufgebracht. Darauf habe ich ihm dann gesagt: that is normal, that is Sri Lanka time...lach

Hier ein paar Fotos meines harten körperlichen Einsatzes.

23.06.fundamentsmal_1323.06.fundamentsmal_1523.06.fundamentsmal_07

Der einzige der heute Spaß hatte, war der nette Mensch von der Bauaufsicht, er sagte mir hinterher, er hätte noch nie einen Deutschen arbeiten sehen und hatte seine Freude. Ich hatte nur noch einen Gedanken im Kopf, entweder er geht jetzt und ich kann in ruhe zusammenbrechen oder er kommt in die Grube. Bauaufsicht, als wenn man in Sri Lanka für ein Toilettenhäuschen die Bauaufsicht braucht grins. Er wollte einfach nicht gehen, aber das war mir jetzt auch egal, ich mach Feierabend und geh ins Bett. Morgen ist ja auch noch ein Tag oder übermorgen oder...

23.06.fundamentsmal_0123.06.fundamentsmal_0423.06.fundamentsmal_11

Und in diesem Moment wünsche ich mir das es Morgen regnet!

 

Freitag 24.+25.05

Das mit dem Regen hätte ich mir lieber doch nicht wünschen sollen. Es hatte in der Nacht sehr stark geregnet, dadurch ist ein Teil der Seitenböschung zusammengebrochen, und hat einen Teil der Aushebung wieder zugeschüttet. Aber als ich heute Morgen ankam war alles schon wieder frei, und die ersten Steine wurden schon verarbeitet.

24.06.fundamentsmal_1625.06.abwassersmal_0125.06.abwassersmal_0229.06.anlagesmal_01

 

Dienstag 27.+ 28.+ 29.06.05

Heute Morgen bin ich los gefahren um Holzrahmen für die Türen und Eisenstagen für die Sickergrube zu bestellen. Hier gibt es keine Baumärkte so wie bei uns. Man muss für jede Kleinigkeit in einen anderen Shop. Das erste wenn man ankommt ist die frage woher man kommt. Sagst du Germany siehst du schon das Funkeln und die Dollar Zeichen in den Augen lächelnd. Sonst fährt mein Freund immer mit und handelt die Preise aus. Aber da er zur Zeit eine Tour macht, habe ich mir gedacht das mit dem handeln bekommst du auch hin. Ich habe mich vorher erkundigt und man sagte mir der Preis pro Stange Eisen würde zwischen 240 und 280 Rs. liegen. In dem ersten Shop wollte man schon 100 Rs. mehr haben. Ich sagte ihm den normalen Kurs aber das hatte ihn überhaupt nicht Interessiert. Nach 20 min. verhandeln wollte er dann immer noch 80 Rs über dem normal Preis haben. Ok auf zum nächsten Shop, und wieder das selbe. So ging das über Stunden. Das ist hier mit allem so, hast du eine helle Haut zahlst du das doppelte. Zwischendurch rief Rukmal mich an und ich erzählte ihm von meinem Problem. Er hat nur gesagt Frank that is normal in Sri Lanka und meinte er würde mir jetzt helfen und einige Läden anrufen. Aber zu dem Zeitpunkt war ich wohl ein wenig Zickig und sagte ihm das ich es allein hinbekomme. Er lachte nur und sagte have a Nice Day. Ok Strategieänderung für den nächsten Shop war angesagt. Als ich dort ankam habe ich mir von nebenan erst mal ein Wasser geholt und habe mich dann vor den Shop gesetzt. Keine Minute und der Besitzer kam und wollte 1000 Dinge wissen. Habe 10 min smal talk mit ihm gehalten und nebenbei gefragt was eine Stange Eisen kostet. 220 Rs. sagte er, na das ist ja gar nicht so teuer. Normal liegt der Kurs ja etwas höher sagte ich ihm. Ganz erstaunt darüber das ich mich mit den Preisen auskannte und ich ihm erzählte was ich mache, fing er an zu lachen und meinte ich sei ja wie ein Sri Lanki. Das selbe spiel dann beim kauf von Türen und Wc´s, es hat funktioniert!!! lächelnd Jetzt wisst ihr wie man hier seine Tage verbringen kann.

28.06. wcanlagesmal_0228.06. wcanlagesmal_03

 

Samstag 02.07.05

Als ich gestern Morgen ankam, war niemand am arbeiten. Ich frage die Schwester (Heimleitung) wo den die Arbeiter wären. Sie meinte nur Very Big Problem "No Sand"! Ich sagte ihr das ich aber welchen bestellt hätte. Darauf sagte sie mir das der Sand von der Polizei auf dem weg zum Heim angehalten und beschlagnahmt worden sei. Sand hier ist relativ teuer und darf nur an bestimmten Plätzen abgebaut werden. Deswegen fahren viele Nachts los uns bauen den Sand Illegal an irgend welchen Seen ab. Ich fuhr zur Polizei um mich zu Erkundigen. Dort sagte man mir das die Papiere nicht in Ordnung waren und der Sand wieder zurück gebracht wurde. Na gut das ich ihn noch nicht bezahlt hatte lächelnd Heute morgen kam dann endlich der neue Sand. Ich sagte den Arbeitern das sie jetzt schneller arbeiten sollten, denn wenn der Sand verarbeitet ist können sie ihn nicht mehr beschlagnahmen...grins. Das ich nur ein Witz machen wollte, haben sie wohl nicht verstanden! Der Vorarbeiter klatschte nur in die Hände und rief schneller arbeiten. Ich habe es ihm dann noch mal erklärt und anschließend waren alle am lachen.

 

Dienstag 12.07.05

Ich habe lange überlegt ob ich es hier mitteilen soll. Aber bevor sich nachher noch Menschen unnütz Gedanken machen warum es nicht weitergeht.

Gestern sollte meine Freundin in Sri Lanka ankommen. Wir haben uns schon seit Monaten darüber gefreut uns zu sehen. Aber ich habe vergebens auf sie gewartet. Auch Telefonisch konnte ich sie nicht erreichen. Bis ich am späten Abend eine Mail von ihr bekam. Aber es war ein Freund von ihr der mir schrieb. Sie war mit ihrem Vater am Flughafen und kurz bevor es losging wollte sie noch mal zum Auto weil sie was vergessen hatte. In der Eile hat sie wohl nicht richtig geschaut, und wurde als sie über die Straße lief von einem Taxi überfahren. Sie ist sehr schwer verletzt und liegt im Koma. Die Ärzte sagen es sieht nicht gut aus. Ich bin kein gläubiger Mensch aber gestern habe ich das erste mal gebetet das sie wieder Gesund wird! Vielleicht, könnt ihr sie ja mit in euer Gebet einschließen. Aus diesem Grund werde ich am Donnerstag nach Germany fliegen, und werde mich in kürze wieder hier melden.

Ich habe heute noch ein paar Fotos von der Anlage gemacht. Alle Leitungen sind verlegt und ich denke das am Ende der Woche die Anlage fertig ist. Aber alles weitere wenn ich wieder zurück bin.

12.07.rufsmal_ 0612.07.rufsmal_ 0812.07.rufsmal_ 09

Danke für euer Verständnis.

Linus

 

Mittwoch 20.07.

Treffen mit Alexander in Bonn.

Hier ein paar Bilder vom Konzert und vom Meet & Greet. Danke für die schönen Fotos, jetzt sind die Kids bestimmt nicht mehr aufzuhalten.

live02meetgreetlive01

Dank dem Fanclub von Alexander (Angels for Alex), hatte ich Gelegenheit am Mittwoch die Geschenke von den Mädchen aus Dummaladeniya persönlich zu überreichen.

meet alexsmal 03meet alex_04meet alex_05meet alexsmal 07meet alex_06

Hier bei den Vorbereitungen, viel Spaß und großes Gedrängel denn jeder wollte mal zeichnen.

banner_02.banner_03banner_10

Die Mädchen sind ganz hin und weg von Alexander. Nachdem ich ihnen ein Foto gezeigt und ihnen die Musik vorgespielt habe, sind sie in ihrer Freizeit nur noch dabei einen Tanz mit Gesangeinlage ein zu Studieren :-) Dann soll es eine Aufführung geben wo ich alles filmen soll, um es Alexander zu schicken. Na Supi, jetzt kann ich mal sehen wo ich eine Videokamera herbekomme und kann auch noch einen Kamerakurs machen. Bin ja froh das sie nicht nach Deutschland fliegen möchten um es ihm Persönlich vorzuführen lächelnd.

tanz_07tanz_02tanz_04

Alle 2 Wochen fahren wir bei den Kids vorbei, um zu sehen wie und was sie so machen. Dann bringen mir meistens ein paar Kleinigkeiten zum naschen mit . Wie überall auf der Welt findet man auch hier, das Eis eine willkommene Abwechslung ist. lächelnd

eis_0017eis_0016

Dienstag 02.08.05

Seit dem 27.07. wieder in Sri Lanka. Die Bauarbeiten für die Sanitäre Anlage sind abgeschlossen. In der Zeit als ich in Deutschland war, wurden noch die Wasser und Stromleitungen verlegt, und die Räume gestrichen. Morgen ist dann die Einweihung. Mann sagte mir ich sollte schon mal reichlich trinken, es seien ja 5 Toiletten lächelnd

ready_03ready_06ready_05ready_07

 

Mittwoch 03.08.05

Heute fand die Einweihung der Anlage statt. Was für uns selbstverständlich ist, ist hier im Lande ein großes Ereignis. Ein Priester kam und sprach ein Gebet, danach wurden die Toiletten gesegnet und auch ich bekam eine volle Ladung Weihwasser ab :-) Er sagte mir hinterher das es nicht schaden könnte grins. Die Kinder haben sich sehr gefreut und sich noch mal Herzlich durch Gesang und Tanz bedankt. Auch ich möchte mich noch mal bei allen bedanken die uns hierbei Unterstützt haben. Des weiteren ist ein eigenes Waisenheim in Planung. Alle Papiere die wir benötigen um ein eigenes Heim zu eröffnen, haben wir erhalten. Jetzt fehlt es uns nur noch an einem passenden Objekt. Das allerdings ist genauso schwierig wie der Kauf von Baumaterialien. Denn so bald man hört das Gelder aus Deutschland kommen steigen die Preise um ein dreifaches. In den nächsten Tagen habe ich noch einige Besichtigungen und hoffe das wir jemanden finden der uns mit dem Preis entgegen kommt. Ein paar zusagen zur Finanzierung haben wir schon bekommen, aber leider reicht das noch nicht aus. Wir hoffen auf weitere Hilfe und würden uns freuen wenn Sie uns hierbei unterstützen würden. Mehr Einzelheiten in den nächsten Tagen.

Bis dorthin liebe Grüße aus Marawila Sri Lanka

Linus

Die Einweihung...grins

Danke an alle die mich unterstützt haben.

einweihung_01einweihung_02einweihung_03einweihung_04einweihung_05