Sadisha Mishelki


SadishaSadisha Mishelki kam am Abend des 12.Februar 2011 mit ihrer kleineren Schwester Sachitra Kalpeni und vier weiteren Kindern zu uns ins Angels Home. Ein anderes Kinderheim wurde aufgrund von untragbaren Bedingungen kurzfristig geschlossen und die sechs Mädchen mussten spontan irgendwo untergebracht werden.

Sadisha wurde am 28. Juli 1999 geboren und lebte vorher in Lunuwila. Sadisha wurde buddhistisch erzogen und ist zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme 11 Jahre alt.

Der Aufnahmegrund im vorherigen Heim war, dass die Eltern sich getrennt haben und die Mutter neu geheiratet hat. Das Sorgerecht für die beiden Schwestern ist dann auf die Großmutter übergegangen. Sadishas und Kalpenis Großmutter verfügt allerdings nicht über genügend finanzielle Mittel und ist auch nicht in der Lage, die Mädchen ausreichend zu versorgen.

Sadisha ist ein ruhiges und freundliches Mädchen, das von Tag zu Tag immer zugänglicher wird und den Kontakt zu einem sucht. Sie versteht recht gut Englisch und übersetzt oft für ihre kleine Schwester.

Sadisha geht seit dem 24. Februar 2011 hier in Marawila in die 6. Klasse. In den Nachhilfestunden in der letzten Woche im Angels Home zeigte Sadisha sich relativ sicher in Mathe und löste schnell die gestellten Aufgaben.

Sie hat hier das Memory-Spielen gelernt und spielt es mit Begeisterung. Auch Volleyballspielen und Badminton bereiten ihr große Freude.

Bereits kurz nach ihrer Ankunft im Angels Home konnten wir liebe Pateneltern für Sadisha finden.

 

Die Entwicklung von Sadisha Mishelki im Jahr: 2012, 2013, 2014,

 

Interview Sadisha (Juli 2011, geschrieben von Margarete Ciuk und Bettina Hansel)

Hinweis: Als aktuelle Praktikantinnen im Angels Home haben wir (Margarete, Bettina und Anika) die Aufgabe bekommen, neue Statusberichte zu den einzelnen Kindern anzufertigen. Da einige Mädchen erst im Jahr 2011 ins Angels Home gekommen sind und man über diese Kinder selbst mit Julias und Franks Hilfe noch keinen umfangreichen Bericht schreiben kann, haben wir uns dazu entschlossen, die Interviewfragen aus dem Jahr 2008 erneut zu verwenden. Dieses kurze Interview soll die Vorlieben und Eigenschaften des jeweiligen Mädchens vorstellen. Außerdem haben wir zu jedem Kind zumindest einen kurzen Text mit unseren persönlichen Einschätzungen verfasst.

Sadisha_1

1. Was isst du gerne?

Sadisha: Ich esse am liebsten Erdbeeren

2. Was trinkst du gerne?

Sadisha: Coca-Cola trinke ich sehr gerne.

3. Welche Farbe magst du am liebsten?

Sadisha: Pink.

4. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Sadisha: Von den großen Mädchen mag ich am liebsten Chanchala und von den kleinen Mädchen meine Schwester Kalpeni.

5. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Sadisha: Ich mag Catherine.

6. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben?

Sadisha: Ich würde am liebsten bei meiner Mutter bleiben. Ansonsten würde ich überall hinfliegen wollen.

7. Welches Tier magst du?

Sadisha: Ich finde Giraffen toll.

8. Was möchtest du später werden?

Sadisha: Später würde ich gerne als Lehrerin arbeiten.

9. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Sadisha: In der Schule bringt mir das Fach Science am meisten Spaß und im Angels Home finde ich es super, wenn ich Blumen gießen kann.

10. Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Sadisha: Natürlich spiele ich gerne Kabaddi! Ansonsten mag ich gerne Badminton spielen, zeichnen und gelegentlich mal ein Buch zu lesen.

11. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Sadisha: Ich würde gerne Sigiriya sehen.

12. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Sadisha: Es gibt niemanden, den ich unbedingt treffen möchte.

13. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Sadisha: Ich würde das Geld meiner Mutter geben.

14. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Sadisha: Wenn ich der Chef vom Angels Home wäre, würde ich mehr aufräumen, besonders würde ich mehr Gartenarbeit machen wollen.

15. Welche Musik magst du?

Sadisha: Keine bestimmte. Ich höre eigentlich nicht so gerne Musik.

SadishaSadisha besucht derzeit die 6. Klasse und wird in Kürze 12 Jahre alt. Mit einer Größe von 140 cm und einem Gewicht von 28 kg ist das Mädchen in Bezug auf ihre körperliche Entwicklung völlig normal.

Sie ist sehr offen und spricht viel und gerne. Die Nähe der Praktikanten such Sadisha oft, insbesondere dann, wenn sie diese zu einem Spiel auffordern möchte. Bei den sportlichen Freizeitspielen der Mädchen ist sie fast immer aktiv dabei. Wenn sie sich in ihrer freien Zeit nicht sportlich betätigt, malt sie gerne, vor allem mit Wachsmalkreiden.

Ab und zu zankt sie sich mit ihrer kleinen Schwester Kalpeni, wenn es um Meinungsverschiedenheiten im Spiel geht, oder Kalpeni nicht das macht, was Sadisha will. Meistens sind diese Streitigkeiten aber schnell wieder vergessen.

Was Disziplin und Zuverlässigkeit betrifft, fällt Sadisha kaum negativ auf und verhält sich meistens recht vorbildlich. Ihre einzige Schwachstelle ist noch die Ordnung, was man beispielsweise häufig an ihrem Kleiderschrank feststellen kann.

In der Englisch- Nachhilfe macht sie sich gut, ist motiviert und hat meistens Spaß daran. Oft blüht sie erst im Laufe der Stunde auf, wenn sie sich ausreichend auf den Unterricht eingestimmt hat und konzentrieren kann.  Das Lesen- und Schreiben-Lernen mit Einbindung der Tafel im Klassenzimmer gefällt ihr gut. Besonders motivieren kann man Sadisha mit der Aussicht auf einen Belohnungs- Sticker bei herausragendem Engagement.

 

Entwicklung Sadisha (August 2012, geschrieben von Inga Sangermann)

Sadisha MishelkiDie derweil dreizehnjährige Sadisha ist mit ihrer Körpergröße von 1,46 m und ihrem Gewicht von 33 kg physisch normal entwickelt. Im Großen und Ganzen ist sie gesund und selten krank. Seit längerer Zeit klagt Sadisha jedoch des Öfteren über Magenprobleme. Trotz mehrfacher Arztbesuche konnte die Ursache bis dato leider noch nicht eindeutig geklärt werden.

Gemeinsam mit Samitha, Thilini, Chethana und Sawani besucht Sadisha die siebte Klasse der öffentlichen Schule in Mudukatuwa. Sie geht gerne zur Schule, wie sie sagt, hat aber im Angels Home nur bedingt Lust zu lernen. Ihr Lieblingsfach sind weiterhin die Naturwissenschaften und große Schwierigkeiten hat sie in Singhalesisch. Ihre Leistungen in den letzten Prüfungen vor den Sommerferien waren leider nicht sonderlich gut und es zeigte sich, dass sie in den meisten Schulfächern großen Nachholbedarf hat.

In der Englisch-Nachhilfe ist sie eher langsam und vor allem das Verständnis der englischen Grammatik ist für sie eine echte Herausforderung. Shakina, die in der kleinen Gruppe die beste Schülerin ist, muss Sadisha und Sawani manche Themen gegebenenfalls auf Singhalesisch näher erklären, damit die anderen beiden sie wirklich verstehen. Beim Lesen hingegen ist sie motiviert und auch schon verhältnismäßig sicher. Da Sadisha teilweise mit einem recht missmutigen und unmotivierten Gesichtsausdruck im Klassenraum sitzt, kann ihre Einstellung zum Englisch-Unterricht rasch fehlgedeutet werden. Denn in den Ferien fragte sie jetzt noch begeistert, ob man nicht jeden Tag gemeinsam etwas auf Englisch lesen könnte. Sadisha betont, dass ihr die Englisch-Nachhilfe großen Spaß macht und sie sie gerne öfter als einmal in der Woche besuchen würde.

Zu ihrer jüngeren Schwester Kalpeni hat Sadisha keine besonders intensive Beziehung. Da die Beziehungen innerhalb der Familie aber wohl generell eher lose sind, ist es nicht sonderlich überraschend, dass man die beiden Schwestern sehr selten gemeinsam zu Gesicht bekommt. Auch im Alltag unterstützt sie ihre jüngere Schwester so gut wie nie.

Sadisha MishelkiBei gemeinschaftlichen Aktivitäten im Angels Home ist Sadisha eigentlich immer mit von der Partie und bringt sich mit guten Vorschlägen mit in die Organisation ein. Beim Volleyballspiel der älteren Mädchen nimmt sie zwar noch nicht aktiv teil, doch hier steht sie gerne am Netz und zählt die Punkte beider Teams. Für uns Praktikantinnen übersetzt sie die Zahlen dann hilfsbereit direkt ins Englische. Ihre Freizeit verbringt sie sonst gerne mit Thilini, Sawani und in letzter Zeit auch häufiger mit Dishna. Oft sitzen sie im Schatten und reden oder schauen den anderen beim Spielen zu. Eine begeisterte Tänzerin ist Sadisha nicht, doch beobachtet sie bei den allmonatlichen Geburtstagsfeiern im Angels Home gerne die anderen Mädchen beim Tanzen. Sadisha ist kein Mädchen, das die Praktikantinnen den ganzen Tag „zutexten“ würde, doch für kleine Gespräche ist sie immer zu haben und ihr aufrichtiges Lächeln macht sie einfach sympathisch.

Sadisha hat weiterhin große Probleme mit dem Halten von Ordnung. Ihr Kleiderschrank ist regelmäßig  unordentlich und wenn man ihn kontrolliert, kann man sich sicher sein, dass sie ihn meistens noch einmal neu einräumen muss. Auch mit der Körper- und Kleidungspflege hat sie ihre Schwierigkeiten. Sie erledigt diese lästigen Pflichten eher nachlässig und lustlos und läuft deshalb auch schon einmal mit etwas muffiger Kleidung herum.

Ist sie in den Ferien zu Hause bei ihrer Mutter und ihrer Großmutter, ist sie mit ihrer Unordnung nur schwer zu kontrollieren. Sie lässt alles stehen und liegen und die beiden haben einige Schwierigkeiten mit ihr.

Aufgrund ihrer Kurzsichtigkeit trägt Sadisha seit einigen Wochen eine Brille, die ihr wirklich gut steht und mit der sie immer besser klarkommt. Wollte sie zu Beginn nie mit der Brille gesehen werden, geschweige denn fotografiert werden, hat sie da mittlerweile keine Probleme mehr mit. Vielleicht bekommt sie mit ihrer Brille ja jetzt auch einen besseren Blick für Ordnung. Grinsen

 

Entwicklung Sadisha (September 2013, geschrieben von Lisa Völkel)

SadishaSadisha ist nun 14 Jahre alt und geht in die achte Klasse der örtlichen Schule in Mudukatuwa. Leider konnte sie ihre schulischen Leistungen im vergangenen Jahr nicht verbessern und bewegt sich noch immer im unteren Drittel des Punktebereichs. Wir werden deshalb zukünftig versuchen, Sadisha im handwerklichen Bereich mehr zu fördern und ihr Kenntnisse im Nähen, Kochen und in der Gartenarbeit mit an die Hand geben.

Ihr Englisch hat sich im letzten Jahr etwas verbessert und sie kann sich mittlerweile schon ausführlicher verständigen. Sie kann gut in ganzen Sätzen sprechen und gerne macht sie auch den einen oder anderen Scherz. Manchmal muss man seine Frage zwei oder dreimal wiederholen bevor sie es versteht, aber das macht uns ja nichts aus. Smile In der Englischnachhilfe lernt Sadisha jetzt in einer Zweiergruppe mit Sawani zusammen. Die Beiden sind ungefähr auf dem selben Stand und wirklich motiviert, die Sprache noch besser zu lernen und anwenden zu können.

Sadisha ist momentan 149 cm groß und 35 kg schwer. Neben den Windpocken, von denen kürzlich fast alle Mädchen im Angels Home betroffen waren, ist Sadisha ein recht gesundes Mädchen. Auch ihre Magenprobleme, über die sie im vergangen Jahr öfters mal klagte, sind scheinbar vorüber. Zumindest hatte Sadisha in der letzten Zeit keinerlei gesundheitliche Beschwerden.

Sie gehört eher zu den ruhigeren Mädchen im Angels Home. Wenn die anderen Kinder sich auf den Tennisball für das tägliche Elle-Spiel stürzen, steht sie manchmal eher etwas abseits und fragt lieber nach anderen Spielen oder einem Puzzle.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sie sich für Sport nicht begeistern kann. Am liebsten spielt sie Badminton, was sich leider des Öfteren als schwierig erweist, da wir zwar den ein oder anderen Schläger, aber nicht immer einen richtigen Federball im Heim haben. Abgenutzte Tennisbälle tun aber oft auch diesen Dienst.

Gerne steht Sadisha auch beim Volleyball mit den anderen großen Mädchen auf dem Feld und auch wenn sie noch nicht so einen harten Schlag hat wie unsere beiden Ältesten Dinesha oder Sewandi, bemüht sie sich um jeden Ball und verteidigt ihren Teil des Platzes. Dabei kann man sie regelrecht aufblühen sehen und es wird schnell klar, dass es ihr viel Spaß macht, Volleyball zu spielen.

SadishaNach wie vor sieht man Sadisha selten mit ihrer Schwester Kalpeni zusammen, wobei die beiden auch einen unterschiedlichen Freundeskreis haben und sich in ihrer Art auch sehr unterscheiden. Während Kalpeni eher ein extrovertierter Wirbelwind ist, kann man Sadisha eher als in sich gekehrtes und ruhiges Mädchen bezeichnen.

Auch wenn Sadisha nicht unbedingt von sich aus aktiv zu einem kommt, ist sie sehr dankbar, wenn man sich Zeit für sie nimmt. Dann öffnet sie auch ihr Herz schnell und hat keine Probleme damit, einer unbekannten Person ihr Vertrauen zu schenken oder mit ihr zu scherzen.

Bei der Hygiene und der Ordnung im Kleiderschrank hapert es leider immer noch und sie muss des Öfteren wieder daran erinnert werden, dass Sauberkeit keine Stadt in China ist. Smile

Es wäre schön, wenn sie das in Zukunft verinnerlichen könnte. Denn abgesehen von diesem kleinen Makel hat man mit Sadisha überhaupt keine Probleme.

Auszug (Januar 2014):

SadishaSadisha und ihre Schwester Kalpeni haben uns Anfang des Jahres verlassen und werden zukünftig nicht mehr in unserem Angels Home for Children leben. Die Mutter der beiden Mädchen konnte ihre Lebenssituation enorm verbessern und hat beim Jugendamt das Sorgerecht für ihre Töchter zurückgefordert. Auch der neue Mann der Mutter, wenn er auch nicht der leibliche Vater von Sadisha und Kalpeni ist, möchte sich zukünftig um seine Stieftöchter kümmern und trägt zum Lebensunterhalt der Familie bei. Wir freuen uns für Kalpeni und Sadisha, dass sie von nun an wieder in einer richtigen Familie leben können und hoffen, dass es ihnen dort gut geht und sie sich weiterhin gut entwickeln