K.L.Hasini Madushika Perera


Hasini-MaduskaK.L.Hasini Madushika Perera wurde am 4.August 1996 geboren und lebte vorher in Lunuwila. Sie ist Christin und zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme 14 Jahre alt.

Hasini kam am 31. Januar 2011 gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Rashani ins Angels Home. Der Grund für die Aufnahme ist, dass die Mutter einen neuen Mann geheiratet hat und  mittlerweile zum Arbeiten ins Ausland gegangen ist. Der  Vater kann sich um die beiden nicht kümmern, da er selbst arbeiten geht und in einer unsicheren Wohngegend lebt. Zusätzlich besteht seinerseits der Wunsch, dass beide Mädchen eine gute Ausbildung bekommen sollen.

Nachdem Hasini vor ihrer Aufnahme im Angeles Home 6 Monate gar nicht zur Schule gegangen ist, besucht sie nun die 9. Klasse der nahegelegenen Schule in Mudukatuwa. In der ersten Englisch-Nachhilfe-Stunde überraschte sie uns, nachdem sie ihre Schüchternheit überwunden hatte, mit guten Kenntnissen.

Hasini möchte Kunstlehrerin werden. Wenn man ihr manchmal über die Schulter schaut, entdeckt man das eine oder andere zeichnerische Kunstwerk.

Erfreulicherweise konnten wir nun auch für Hasini Pateneltern finden. Grinsen

 

Interview Hasini (Juli 2011, geschrieben von Bettina Hansel)

Hinweis: Als aktuelle Praktikantinnen im Angels Home haben wir (Margarete, Bettina und Anika) die Aufgabe bekommen, neue Statusberichte zu den einzelnen Kindern anzufertigen. Da einige Mädchen erst im Jahr 2011 ins Angels Home gekommen sind und man über diese Kinder selbst mit Julias und Franks Hilfe noch keinen umfangreichen Bericht schreiben kann, haben wir uns dazu entschlossen, die Interviewfragen aus dem Jahr 2008 erneut zu verwenden. Dieses kurze Interview soll die Vorlieben und Eigenschaften des jeweiligen Mädchens vorstellen. Außerdem haben wir zu jedem Kind zumindest einen kurzen Text mit unseren persönlichen Einschätzungen verfasst.

Hashini

1. Was isst du gerne?

Hasini: Orangen.

2. Was trinkst du gerne?

Hasini: Faluda (ein asiatisches Eis-Milch-Getränk).

3. Welche Farbe magst du am liebsten?

Hasini: Grün.

4. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Hasini: Chathumini.

5. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Hasini: Am liebsten mag ich Nimali und Rukmali.

6. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben?

Hasini: Ich würde nach Singapur fliegen.

7. Welches Tier magst du?

Hasini: Hase.

8. Was möchtest du später werden?

Hasini: Ich möchte in einem Büro arbeiten.

9. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Hasini: In der Schule mag ich am liebsten Englisch und Mathematik. Im Angels Home besuche ich gerne die Englisch-Nachhilfe.

10. Was spielst du gerne in deiner Freizeit?

Hasini: Netzball.

11. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Hasini: Nuwara Eliya.

12. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Hasini: Den indischen Schauspieler Hrithic Roshan.

13. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Hasini: Ich würde das meiste Geld bedürftigen Menschen geben und mir von einem kleinen Betrag Kleidung kaufen.

14. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Hasini: Ich würde den ganzen Tag spielen und lesen.

15. Welche Musik magst du?

Hasini: Ich mag am liebsten den Song Broken Angel von Arash.

16. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Hasini: Weiß ich nicht.

HashiniHasini wird in Kürze 15 Jahre alt und besucht die 9. Klasse der nahegelegenen öffentlichen Schule in Marawila. Durch ihre Größe und ihr Auftreten wirkt sie allerdings deutlich älter. Zudem ist Hasini immer sehr zuverlässig und zumeist ordentlich. Vermutlich wird sie auch aus diesen Gründen bei den kleineren Kindern besonders gerne als große, vorbildliche Schwester gesehen und genießt eine sehr hohe Anerkennung. Aufgrund ihrer Reife tritt sie oft als Vermittlerin bei Streitereien unter den kleineren Mädchen ein. Ihr Verständnis für die englische Sprache ist sehr gut, sodass sie problemlos und scheinbar auch gerne die Übersetzerin spielt, wenn es Verständigungsschwierigkeiten gibt. Schriftlich ist Hasini besonders gut. Ihre herausragend gute Schreibfertigkeit zeichnet sie in der Englisch-Nachhilfe aus.

Auch in der Schule erbringt Hasini recht gute Leistungen. Sie geht gerne dorthin, hat aber oft sehr viele Hausaufgaben zu erledigen. Sie meint sogar, viel mehr Hausaufgaben zu haben, als die meisten anderen Kinder.

Hasinis Verhalten ist äußerst vorbildlich. Sie ist ein sehr hilfsbereites Mädchen und stets ehrlich und höflich.

Als Udeshika, die für die Küche zuständig ist, wenige Tage krank war, hatte Hasini die leitende Hand unter den Mädchen in Bezug auf das Kochen. Diese Aufgabe hat sie sehr zuverlässig, sicher und routiniert gemeistert. Im Allgemeinen kocht Hasini sehr gerne und gut.

Mit 1,66 m Größe und einem Gewicht von 67 kg ist Hasini zwar relativ gut gebaut, jedoch auch sportlich und somit dennoch normalgewichtig.

An Sri Lanka mag sie am liebsten den Zoo und die Strände.

 

Entwicklung Hashini (August 2012, geschrieben von Julia Fischer)

K.L.Hasini Madushika PereraHashini und ihre 2 Jahre jüngere Schwester Rashani leben nun bereits seit 1,5 Jahren bei uns im Angels Home. Die beiden sind unter den älteren Mädchen vollkommen integriert und als gute Freundinnen nicht mehr wegzudenken. Hashini ist jedoch die Ruhigere und Vernünftigere von beiden, die ihren Pflichten im Heimalltag gewissenhaft nachkommt und selten in Streitereien oder Probleme verwickelt ist. Aus diesem Grund ist sie auch eine der 6 Gruppenleiterinnen unter den Kindern und trägt momentan die Verantwortung für 8 Mädchen, die ihrer Gruppe zugeordnet sind.

In der Schule erzielt Hashini nach wie vor sehr gute Ergebnisse und ihre Chancen auf einen erfolgreichen O-Level-Abschluss (in etwa vergleichbar mit der deutschen Realschule) im nächsten Jahr stehen sehr gut. Im Vergleich zu vielen anderen Mädchen investiert Hashini aber auch viel Zeit in ihre Hausaufgaben und das tägliche Lernen. Man sieht sie häufiger noch während der Spielzeit am Tisch sitzen, während die Anderen schon ausgelassen im Garten toben.

Die Englischnachhilfe besucht Hashini gemeinsam mit Chanchala und Dinesha, wobei es sich bei dieser Gruppe um die beste bzw. die mit dem höchsten Niveau handelt. Alle drei Mädels sind recht clever, sodass man in dieser Nachhilfegruppe auch gut grammatische Übungen, freies Schreiben und Textanalysen durchnehmen kann. Hashinis Stärken liegen besonders im Lesen und in der Bearbeitung von Lückentexten. Wenn es allerdings darum geht, sich eine eigene Meinung zu einem bestimmten Thema zu bilden und diese auch noch niederzuschreiben, stößt Hashini – wie viele andere Mädchen auch – an ihre Grenzen. Insgesamt sind ihre Leistungen in Englisch jedoch überdurchschnittlich und ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass sie die O-Level-Prüfung in diesem Fach besteht.

Trotz des vielen Lernens hat Hashini immer ein Lächeln auf den Lippen und man sieht sie selten schlecht gelaunt oder verärgert. Das bedeutet aber nicht, dass sie keine Sorgen hat. Oft hat man das Gefühl, dass sie sehr nachdenklich und zurückgezogen ist. Sie ist jedoch nicht der Typ, der gerne über seine Gedanken und Gefühle spricht.

Stattdessen scheint Hashini ein anderes Ventil für sich gefunden zu haben; ihre Kreativität. Ob nun im wöchentlichen Nähunterricht, beim freiwilligen Malen mit Praktikantinnen oder beim Kunstunterricht in der Schule – Hashini ist definitiv sehr künstlerisch begabt und überrascht uns oft mit ihren Werken. So fand vor Kurzem im Angels Home eine Zeichenstunde mit unseren Praktikantinnen statt, in der die Mädels sich jeweils in Zweier-Teams zusammenfanden, um sich dann gegenseitig zu zeichnen. Hashini hat ihre Freundin Dinesha aufs Papier gebracht und zwar mit einer Genauigkeiten und Detailfreude, dass wir alle gestaunt haben.

K.L.Hasini Madushika PereraWeiterhin zählt auch noch das Kochen zu Hashinis Lieblingsbeschäftigungen. Wenn es abends darum geht, unserer Udeshika bei den Vorbereitungen fürs Abendbrot behilflich zu sein, ist Hashini fast immer dabei, auch wenn ihre Gruppe eigentlich gerade keinen Küchendienst hat. Auch tagsüber, besonders in den Ferien oder am Wochenende, sieht man sie häufig unserer Köchin Deepani über die Schulter schauen, um eines ihrer Rezepte aufzuschnappen. Auf Hashinis Liebe zum Kochen kann man sicherlich auch ihr Interesse am neuen Gemüsegarten zurückführen. Hashini freute sich sehr als die ersten Gerichte mit der eigenen Ernte zubereitet werden konnten. Dafür ist sie mit ihrer Gruppe auch täglich mit großem Eifer dabei, wenn es darum geht, die Beete zu gießen und Unkraut zu zupfen.

Mit einer Größe von 1,66 m und einem Gewicht von 64 kg hat es Hashini im Vergleich zum vergangenen Jahr geschafft, etwas abzunehmen – sicherlich ein Nebeneffekt ihrer sportlichen Aktivitäten. Sie spielt sehr gerne Volleyball und ist auch beim Schulsport immer eine der Auserwählten, die zu besonderen Wettkämpfen fahren dürfen. Hashini ist ein rundum gesundes Mädchen, das nur selten krank ist oder unter kleineren Beschwerden wie Kopf- oder Bauchschmerzen leidet.

 

Auszug (November 2012):

Nachdem der Vater von Rashani und Hashini seine beiden Töchter Anfang 2011 zu uns gebracht hat, ist er selbst nach Italien gegangen. Er hat dort einen recht guten Job gefunden und sich regelmäßig bei den beiden gemeldet, manchmal sogar Päckchen ins Heim geschickt. Auch die Tante (Schwester des Vaters) hat oft an den Besuchstagen nach den beiden Mädels geschaut und sie in den Ferien zu sich genommen. Der Vater ist nun für einen Besuch Ende November bis ins neue Jahr hinein zurück nach Sri Lanka gekommen. Bereits im Vorfeld eröffnete er uns sein Vorhaben, die beiden Mädchen mit nach Italien zu nehmen, da er sich gerne dauerhaft dort niederlassen möchte. Nach einigen Terminen mit dem Jugendamt und der italienischen Botschaft war klar, dass Rashani und Hashini mit ihrem Vater nach Italien gehen werden. Wir freuen uns sehr für die beiden Schwestern und denken, dass sie aufgrund ihrer guten Englischkenntnisse auch schulisch ihren Weg gehen werden.