Nipuni Kawshaliya


Nipuni KawshaliyaVor Kurzem haben wir im Angels Home wieder Zuwachs von einem Geschwisterpaar bekommen. Die 13-jährige Nipuni Kawshaliya kam am 25.10.2017 gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Kaveesha zu uns. Die Beiden kommen aus Dankotuwa und wurden buddhistisch erzogen.

Vor ca. 2 Jahren hat der Vater der Mädchen seine kleine Familie verlassen und die Mutter mit den Kindern allein zurückgelassen. Daraufhin suchte sich die Frau Arbeit in einer Ziegelfabrik, wo sie mit den beiden Mädchen auch eine Arbeiterunterkunft zugeteilt bekam. Nipuni KawshaliyaDas Leben in einer solchen Fabrik ist jedoch ziemlich hart und es ist keineswegs ein Ort, um dort Kinder großzuziehen. Die Mutter der Mädchen hatte kaum noch Zeit für ihre Töchter und trotzdem zu wenig Geld, um sie angemessen zu versorgen. Deshalb entschied sie sich mit Absprache des Jugendamts dafür, die Mädchen vorerst in einem Heim unterzubringen.

Nipuni wurde am 02.05.2004 geboren und besucht in der Schule bereits die 8. Klasse. Sie hat in der etwa gleichaltrigen Salani, die ebenfalls noch nicht so lange bei uns ist, schon eine gute Freundin gefunden. Ihre Lieblingsfarbe ist blau und Nipuni isst sehr gerne Joghurt. 

 

Interview Nipuni (August 2018, geschrieben von Laura Grünheid & Sophie Reinhard)

Hinweis: Auch in diesem Jahr kamen unsere kleinen Interviews wieder für diejenigen Mädchen zum Einsatz, die noch nicht ganz so lange bei uns im Angels Home leben. Unsere Praktikantinnen Laura und Sophie haben gemeinsam mit Hilfe einiger älterer Mädchen die Interviews durchgeführt und verschriftlicht. Außerdem haben sie zusätzlich einen kurzen Text mit ihrer persönlichen Einschätzung zu den neuen Mädchen verfasst, der von Julia entsprechend ergänzt wurde.

  1. Was isst du gerne?

Nipuni: Äpfel schmecken mir ziemlich gut.

  1. Was trinkst du gerne?

Nipuni: Orangensaft trinke ich gerne.

  1. Welche Farbe magst du am liebsten?

Nipuni: Rot.

  1. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Nipuni: Madushika und ich sind gut befreundet.

  1. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Nipuni: Mit Jacintha komme ich gut aus.

  1. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben?

Nipuni: Von Deutschland habe ich schon viel gehört, da würde ich gerne mal hin.

  1. Welches Tier magst du?

Nipuni: Elefanten.

  1. Was möchtest du später werden?

Nipuni: Ich würde später gerne mit Tieren zusammenarbeiten.

  1. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Nipuni: In der Schule macht mir das Lernen mit meinen Mitschülern Spaß und im Angels Home finde ich das Spielen mit den anderen Mädels am besten.

  1. Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Nipuni: Eine Runde Elle (eine Form von Cricket) mit den Mädels ist immer spannend.

  1. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Nipuni: Den Felsen in Sigiriya würde ich gerne mal besichtigen.

  1. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Nipuni: Den Präsidenten von Sri Lanka.

  1. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Nipuni: Ich würde einmal groß shoppen gehen.

  1. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Nipuni: Ich würde die Gartenarbeit ausfallen lassen.

  1. Welche Musik magst du?

Nipuni: Das Lied „Hithagawa hina malige“ höre ich sehr gerne.

  1. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Nipuni: Ich würde ihm sagen, dass er eine gute Person ist.

Nipuni KawshaliyaSeit nun fast schon einem Jahr bereichern die 14-jährige Nipuni und ihre jüngere Schwester Kaveesha unsere Großfamilie im Angels Home mit ihrer humorvollen und witzigen Art. Die beiden Mädchen sind sehr freundlich und liebevoll zueinander, sodass man relativ schnell bemerkt, dass sie zusammengehören.

Nipuni wiegt momentan 50 kg und ist dabei 1,62 m groß. Damit gehört sie zu den größten Mädchen in unserem Kinderheim und wird lediglich noch von der fast gleichaltrigen Ranisha um einen Zentimeter überragt. Doch nicht nur mit ihrer Größe, sondern auch durch ihr selbstbewusstes Auftreten verschafft sich Nipuni ihr Ansehen bei den jüngeren Mädchen, die stets zu ihr aufblicken und sich an ihr orientieren.

In der nahegelegenen Dorfschule von Mudukatuwa besucht Nipuni gemeinsam mit 3 anderen Mädchen aus unserer Einrichtung die neunte Klasse. Leider sind ihre Leistungen bisher eher unterdurchschnittlich. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die beiden Schwestern vor ihrer Ankunft im Angels Home nur unregelmäßig die Schule besucht haben und demzufolge eine Menge Unterrichtsstoff verpasst haben. Bei den letzten Prüfungen Ende Juli erreichte Nipuni in den künstlerischen Fächern wie Malen und Musik ihr bestes Ergebnis, wohingegen Mathematik – wie bei vielen anderen Mädchen auch – überhaupt nicht zu ihren Stärken gehört. Wir hoffen sehr, dass wir Nipuni bis zu ihrem Schulabschluss in 2 Jahren noch ein wenig motivieren können, sich mehr anzustrengen und konzentriert an ihren Hausaufgaben zu arbeiten.

Nipuni KawshaliyaNipuni tritt immer sehr selbstbewusst auf und legt viel Wert auf ein gepflegtes Aussehen. Zu besonderen Anlässen mag sie es, sich besonders schön zu machen und vor dem Spiegel zu posieren. Auch hat sie keine Scheu davor, sich von uns Praktikantinnen fotografieren zu lassen und setzt dazu meist ihr schönstes Lächeln auf. Überhaupt scherzt sie sehr gerne und albert herum, wobei man sie hier manchmal auch ein bisschen bremsen muss. Gemeinsam mit Salani oder Sadunika sieht man sie oft lachend in einer Ecke sitzen. Sie tanzt aber auch sehr gerne und zeigt, welch tolle neuen Tanzschritte sie beherrscht.

Um ihre kleine Schwester Kavesha kümmert sich Nipuni sehr liebevoll und der gemeinsame Kleiderschrank der Beiden ist meistens sehr ordentlich und aufgeräumt. Auch ermahnt sie die Jüngere häufig dazu, ihre oft vom Spielen zerzausten Haare zu kämmen, wobei Nipuni dann auch mal sehr streng und unerbittlich sein kann. In ihrer Rolle als eines der großen Mädchen ist sie durchaus in der Lage, Verantwortung zu übernehmen und sich um die kleineren Mädchen zu kümmern, auch wenn sie selbst manchmal noch Schwierigkeiten hat, sich an so manche Regeln zu halten. Nipuni testet gerne mal ihre Grenzen aus und schaut, wie weit sie bei den einzelnen Personen gehen kann. Wenn sie jedoch merkt, dass sie auf Widerstand stößt, lässt sie es auch meistens darauf beruhen und entschuldigt sich, wenn es sein muss.

 

Auszug (Januar 2019)

Die beiden Schwestern Nipuni und Kaveesha konnten Anfang des Jahres wieder zurück in ihre Familie integriert werden. Die Eltern der Beiden haben sich nach längerem Streit wieder versöhnt und möchten sich von nun an wieder selbst um ihre Kinder kümmern. In Absprache mit dem Jugendamt entließen wir die beiden Mädchen in die Obhut ihrer Eltern und hoffen sehr, dass sie es gut bei ihnen haben.

powered by social2s