Chathurika


ChathurikaAm 27. April 2017 hat das Angels Home neuen Zuwachs bekommen: Adikar iAppuhamilage Padmini Chathurika – genannt Chathurika – ist zu uns gekommen. Das Mädchen wurde am 8. Juli 2000 geboren und gehört dem buddhistischen Glauben an.

Bevor sie ins Angels Home kam, lebte sie zusammen mit ihrer jüngeren Schwester bei ihrer Mutter. Der Vater hat die Familie bereits vor Jahren verlassen. Weil Männer in Chathurikas Nachbarschaft ihr gegenüber aufdringlich wurden, entschied die Mutter zum Wohle ihrer Tochter, sie in eine Umgebung zu bringen, in der ihre Sicherheit gewährleistet werden kann. Außerdem will das Mädchen hier erneut versuchen, den O-Level-Abschluss zu erreichen, da sie für ihre Zukunft bereits große Pläne hat: Sie möchte auch noch das A-Level bestehen und danach Lehrerin werden!

Mit den anderen Mädchen kommt Chathurika schon gut klar. Zwar ist sie in manchen Situationen noch etwas schüchtern, aber in Anbetracht der Tatsache, dass sie erst seit kurzer Zeit bei uns lebt, ist das wohl ganz normal. Auf jeden Fall ist sie ein kleiner Sonnenschein, der den Alltag im Angels Home positiv bereichern wird!

 

Interview Chathurika (August 2017, geschrieben von Julia Fischer)

Hinweis: Auch in diesem Jahr kamen unsere kleinen Interviews wieder für diejenigen Mädchen zum Einsatz, die noch nicht ganz so lange bei uns im Angels Home leben. Wie schon im vergangenen Jahr hat mir unsere „Große“ Hiruni bei der Durchführung und Übersetzung der Interviews geholfen und ich habe zusätzlich einen kurzen Text mit meiner ersten Einschätzung zu den neuen Mädchen verfasst.

  1. Was isst du gerne? Chathurika: Ich liebe Schokolade!
  1. Was trinkst du gerne? Chathurika: Cream Soda (eine in Sri Lanka sehr beliebte Limonade mit Vanille-Geschmack).
  1. Welche Farbe magst du am liebsten? Chathurika: Ich finde pink sehr schön.
  1. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim? Chathurika: Ich mag unser neues Nesthäkchen Dinithi sehr gerne.
  1. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim? Chathurika: Viji. 
  1. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben? Chathurika: Ich würde einmal um die ganze Welt fliegen. 
  1. Welches Tier magst du? Chathurika: Hasen sind sehr niedlich.
  1. Was möchtest du später werden? Chathurika: Ich fände es toll, eine bekannte Sängerin zu sein.
  1. Was magst du in der Schule und im Angels Home? Chathurika: In der Schule mag ich den Musikunterricht und im Angels Home finde ich die Freizeit am besten.
  1. Was machst du gerne in deiner Freizeit? Chathurika: Ich finde es immer ganz toll, wenn wir mit ganz vielen Mädchen zusammensitzen, gemeinsam Musik machen und singen.
  1. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen? Chathurika: Den berühmten Löwenfelsen in Sigiriya.
  1. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen? Chathurika: Sashika Nisansala, das ist eine bekannte Sängerin aus Sri Lanka.
  1. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen? Chathurika: Ich würde mir ein Haus bauen.
  1. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen? Chathurika: Ich würde montags die Suppe vom Speiseplan nehmen.
  1. Welche Musik magst du? Chathurika: Natürlich Singhalesische Musik!
  1. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen? Chathurika: Ich würde ihm sagen, dass er die armen Menschen in Sri Lanka mehr unterstützen soll.

ChathurikaSeit etwa vier Monaten lebt die 17-jährige Chathurika bei uns im Angels Home und sie gehört auf jeden Fall zu den ruhigen, zurückhaltenden Mädchen. Dabei kann man nicht sagen, dass sie keinen Anschluss zu den anderen Teenagern hätte, im Gegenteil: Sie ist eigentlich immer mitten im Geschehen, nur ist sie eben nicht unbedingt Wortführerin oder jemand, den man sofort wahrnimmt. Vielleicht versteht sie sich auch deshalb besonders gut mit unserer fast gleichaltrigen Shanika, die ebenfalls eher schüchtern ist. Oft sitzen die Beiden gemeinsam am Tisch über ihren Hausaufgaben oder bereiten sich auf die näher rückende Abschlussprüfung im Dezember vor. Chathurika wird die Examen für das sogenannte O-Level, das man ungefähr mit dem deutschen Realschulabschluss vergleichen kann, dann schon zum zweiten Mal absolvieren. Allerdings müssen wir ehrlich sagen, dass die anfängliche Euphorie etwas verflogen scheint und mittlerweile sehen wir kaum eine Chance, dass Chathurika ihren Abschluss schaffen wird. Zu schlecht sind die Leistungen, die sie in den einzelnen Fächern erbringen kann und zu schnell vergeht die Zeit bis Dezember. Wir hoffen trotzdem, dass die Teenagerin in den letzten Monaten noch einmal alles gibt und wer weiß – manchmal geschehen ja doch noch Zeichen und Wunder.

Bei einer Größe von 1,49 m wiegt die zierliche Chathurika nur 39 kg. Daraus wird schnell ersichtlich, dass sie gut und gerne ein paar Kilo mehr auf den Rippen haben könnte. Allerdings macht sie sonst einen recht gesunden äußerlichen Eindruck und ist auch nicht unbedingt ein Mädchen, dass sich gerne mal wegen Kopfschmerzen oder einer Erkältung vor der Schule drückt.

Chathurika5Während ihrer ersten Wochen im Angels Home teilte sich Chathurika mit der ein Jahr jüngeren Dishna ein Doppelstockbett und einen Kleiderschrank. Zwar ist es in Regel so, dass ältere Mädchen die neuen an die Hand nehmen und integrieren bzw. für sie verantwortlich sind, aber da Dishna schon so lange bei uns ist und der Altersunterschied ja auch nicht riesig war, ging das schon in Ordnung. Schon nach kurzer Zeit brauchte Chathurika die Hilfe von Dishna nicht mehr und fand sich in unserem Heimalltag zurecht, als ob sie nie woanders gelebt hätte. So ist es auch nicht verwunderlich, dass wir ihr bereits nach einigen Wochen die Verantwortung für ein kleineres Mädchen übertragen haben und so ist sie nun für den kleinen Wirbelwind Sandiya zuständig, mit der sie allerhand zu tun hat.

Manchmal würden wir uns wünschen, dass Chathurika noch ein bisschen mehr aus sich herauskommt und selbstbewusst ihre Meinung sagt, wenn sie danach gefragt wird. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass sie noch nicht so lange bei uns ist und was nicht ist, kann ja noch werden! Vielleicht hilft ihr der wöchentliche Schauspielunterricht, an dem sie voller Freude teilnimmt. Wir drücken ihr die Daumen – ebenso für die Prüfungen im Dezember!

 

Auszug (Januar 2018)

Anfang des Jahres hat Chathurika unser Angels Home verlassen, um wieder dauerhaft bei ihrer Mutter zu leben. Diese konnte ihre Lebensverhältnisse wieder ein klein wenig verbessern und Chathurika möchte nun versuchen, ihr zukünftig mit einem Aushilfsjob unter die Arme zu greifen. Außerdem würde sie gerne einen Kurs zur Krankenpflegerin absolvieren, allerdings in der Nähe des Wohnortes ihrer Mutter. Da wir wissen, dass es Chathurikas größter Wunsch ist, wieder bei ihrer Mutter leben zu können und die Beziehung der Beiden auch immer recht innig war, freuen wir uns für die Teenagerin und hoffen, dass sie zu Hause ein gutes Leben haben wird.