L.A. Sanduni


L.A. SanduniL.A. Sanduni lebt nun seit dem 09.02.2016 im Angels Home in Marawila, gemeinsam mit den anderen Engeln. Sandunis Alter wird auf 13 Jahre geschätzt, da sie keine Geburtsurkunde besitzt. Das Mädchen ist in Puttalam aufgewachsen und besucht in der Schule die 6. Klasse. Ihre Familie lebt in sehr armen Verhältnissen, da der Vater vor elf Jahren verstarb. Außerdem hat Sanduni noch neun weitere Geschwister und die Mutter ist für den Haushalt der elfköpfigen Familie zuständig. Sanduni hatte einen sehr weiten Schulweg, bevor sie ins Angels Home zog. Das Mädchen hat eine Lernschwäche, die gering ausgeprägt ist. Wir denken jedoch, dass diese sie nicht allzu sehr in ihrem Alltag beeinträchtigen wird und sie ihren Weg im Angels Home, in der Schule sowie mit den anderen Mädchen gut meistern wird.

Momentan ist Sanduni noch ziemlich zurückhaltend und schüchtern. Sie hat aber immer ein Lächeln auf den Lippen und ist sehr hilfsbereit und fleißig. Des Weiteren hat Sanduni das Spiel „Halli Galli“ für sich entdeckt. Dies bereitet ihr sehr viel Freude. Außerdem malt sie sehr gerne und verbringt viel Zeit mit Nisansala und Nimeshika, zwei Mädchen, welche ebenfalls neu im Angels Home sind. Seit dieser Woche besucht Sanduni die Schule, da nun auch die dafür erforderlichen Papiere fertig sind. Wir hoffen, dass sie in nächster Zeit noch weiter aufblühen wird und bei uns schnell neue Freundinnen findet.

 

Interview Sanduni (Juli 2016, geschrieben von Julia Fischer)

Hinweis: In diesem Jahr kam unser kleines Interview zum Kennenlernen der neuen Mädchen nur bei Sanduni, Nimeshika und Nisansala zur Anwendung, da nur diese Drei innerhalb des vergangenen Jahres im Angels Home aufgenommen wurden. Das Interview wurde von unserem älteren Mädchen Hiruni auf Singhalesisch durchgeführt und anschließend von ihr ins Englische und von mir ins Deutsche übersetzt. Außerdem habe ich versucht, zu allen drei Mädchen noch eine kleine Einschätzung zu formulieren.

1. Was isst du gerne?

Sanduni: Ich mag Reis sehr gerne.

2. Was trinkst du gerne?

Sanduni: Coca Cola.

3. Welche Farbe magst du am liebsten?

Sanduni: Pink ist eine tolle Farbe.

4. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Sanduni: Subashini ist eine gute Freundin.

5. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Sanduni: Kumari, unsere Matron.

6. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für 2 Wochen bleiben?

Sanduni: Ich würde direkt nach Hause fliegen.

7. Welches Tier magst du?

Sanduni: Papageien sind toll!

8. Was möchtest du später werden?

Sanduni: Ich würde gerne Singhalesisch-Lehrerin werden.

9. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Sanduni. In unserem Kinderheim finde ich den gesamten Garten sehr schön und in unserer Schule kann man super auf dem Spielplatz rumtoben.

10. Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Sanduni: Ich finde es toll, Elle zu spielen. (Das ist eine in Sri Lanka verbreitete Form von Cricket).

11. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Sanduni: Die Madhu-Kirche in Mannar, eine beliebte Pilgerstätte für Katholiken.

12. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Sanduni: Divyanka Tripathi, eine indische Schauspielerin.

13. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Sanduni: Ich würde mir viele tolle Kleider und Schmuck kaufen, das übrige Geld würde ich zur Bank bringen.

14. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Sanduni : Wir würden den ganzen Tag im Garten arbeiten.

15. Welche Musik magst du?

Sanduni: Ich finde Singhalesische Musik sehr schön.

16. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Sanduni: Ich glaube, ich würde ihn bitten, meiner Familie ein neues Haus zu bauen.

L.A. SanduniWährend wir Sandunis Alter bei ihrer Ankunft im Angels Home nur schätzen konnten, so wissen wir mittlerweile, dass sie am 31.12. 2002 geboren wurde und somit bald 14 Jahre alt wird. Bei einer Größe von 1,40 m wiegt die Teengarin 33 kg und ist damit rundum gesund und normal entwickelt. Auch sonst sind uns bei ihr keinerlei Beschwerden oder Krankheiten bekannt. Wir wurden bei ihrer Aufnahme lediglich darauf hingewiesen, dass ihr das Lernen sehr, sehr schwer fällt und dies machte sich auch in den ersten Prüfungen bemerkbar, die sie im April an der nahegelegenen Schule in Mudukatuwa ablegte. Im Durschnitt erreichte sie nur etwa ein Viertel der möglichen Gesamtpunktzahl, allerdings würden wir diesen Schnitt mal noch nicht auf die Goldwaage legen. Immerhin besucht Sanduni derzeit erst die 6. Klasse und hat noch ein paar Jahre Zeit bis zu ihrem Schulabschluss.

Bei uns im Angels Home hat sie sich gut in den Heimalltag integriert und mittlerweile auch andere Freundinnen als Nimeshika und Nisansala, mit denen sie zusammen ins Angels Home gekommen ist. Man muss jedoch sagen, dass es Sanduni von den drei Mädchen wohl am schwersten fiel, bei den übrigen Heimbewohnerinnen Anschluss zu finden. Oft wollte sie am Anfang nur etwas mitspielen, wenn auch die anderen Beiden bereit dazu waren, doch nun hat sie sich beispielsweise auch mit der etwas ruhigeren Nawanjena und der älteren Shanika angefreundet. So sieht man die drei Mädchen nun auch häufig getrennt voneinander ihre freie Zeit verbringen.

L.A. SanduniIm Kinderheim ist Sanduni der wenig älteren Eshani zugeteilt, mit der sie sich einen Kleiderschrank und ein Doppelstockbett teilt. Charakterlich ist Eshani wohl das genaue Gegenteil von Sanduni; zappelig, aufgedreht und extrovertiert. Allerdings war diese Kombination anfangs genau das Richtige, da die quirlige Ältere ihrem neuen Schützling direkt gezeigt hat, wo´s lang geht, auf was sie hier achten muss und wie man zurechtkommt. Nun ist es eher so, dass Sanduni diejenige ist, die im gemeinsamen Schrank für Ordnung sorgt und Eshani ermahnt, nicht so schluderig zu sein…lächelnd

Sanduni ist oft noch sehr verschlossen und es wäre schön, wenn sie es in Zukunft schafft, noch etwas mehr aus sich herauszukommen. Vielleicht zeigt sie uns dann auch öfter ihr hübsches Lächeln, was man momentan erst aus ihr heraus kitzeln muss.

Auszug (Mai 2017)

Die Familienverhältnisse bei Sanduni haben sich in den letzten Monaten stark zum Positiven verändert und sie konnte deshalb wieder nach Hause gehen. Einige ihrer älteren Geschwister haben jetzt auch Arbeit und können die Mutter unterstützen. Außerdem ist die Familie umgezogen und wohnt jetzt näher an einer Schule, die Sanduni nun besuchen kann. Wir freuen uns sehr für sie und hoffen, dass es ihr zu Hause gut geht und sie glücklich ist. Besonders schön wäre es für uns, wenn Sanduni hin und wieder ins Angels Home zu Besuch kommt.