Nisansala Dilruhshi


Nisansala Dilruhshi R.M. Nisansala Dilruhshi wurde am 13.09.2004 in Puttalam geboren. Dort ist sie mit ihren zwei Geschwistern katholisch aufgewachsen und nahm jeden Tag einen sehr weiten Weg zur Schule auf sich. Nisansalas Vater versucht, seine arme Familie durch etliche Nebenjobs über Wasser zu halten, doch das Geld reicht nicht aus. Nachdem ihre Mutter zuhause mit Nisansala und ihren beiden Geschwistern viel Zeit verbringen musste und selbst nicht arbeiten gehen konnte, beschlossen die Eltern, Nisansala aufgrund der mangelnden finanziellen Mittel am 9. Februar 2016 ins Angels Home zu bringen.

Hier hat sie sich in relativ kurzer Zeit ziemlich gut eingelebt. Sie ist immerzu mit Nimeshika und Sanduni, die zeitgleich mit ihr ins Angels Home kamen, auf Achse und und kann sich ein schüchternes Lächeln, wann immer man sie trifft, nicht verkneifen. Nun hatte Nisansala bereits ihren ersten Schultag in ihrer neuen Schule nahe dem Angels Home und auch hier scheint sie sich gut zurecht zu finden. Wir freuen uns sehr, Nisansala in unserem Heim begrüßen zu dürfen und hoffen, dass sie sich hier weiterhin positiv entwickelt.

 

Interview Nisansala (Juli 2016, geschrieben von Julia Fischer)

Hinweis: In diesem Jahr kam unser kleines Interview zum Kennenlernen der neuen Mädchen nur bei Nisansala, Sanduni und Nimeshika zur Anwendung, da nur diese Drei innerhalb des vergangenen Jahres im Angels Home aufgenommen wurden. Das Interview wurde von unserem älteren Mädchen Hiruni auf Singhalesisch durchgeführt und anschließend von ihr ins Englische und von mir ins Deutsche übersetzt. Außerdem habe ich versucht, zu allen drei Mädchen noch eine kleine Einschätzung zu formulieren.

1. Was isst du gerne?

Nisansala: Ich liebe Kuchen!

2. Was trinkst du gerne?

Nisansala: In Sri Lanka gibt es eine pinke Limonade namens Necto, die ist sehr lecker!

3. Welche Farbe magst du am liebsten?

Nisansala: Genau wie die Limonade – pink.

4. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Nisansala: Ich mag Dananjani.

5. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Nisansala: Kumari, unsere Matron.

6. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für 2 Wochen bleiben?

Nisansala: Zu Hause bei meiner Familie.

7. Welches Tier magst du?

Nisansala: Ich finde Ziegen lustig.

8. Was möchtest du später werden?

Nisansala: Tanzlehrerin.

9. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Nisansala. Der neue Spielplatz im Angels Home ist toll und in der Schule mag ich die Pausen.

10. Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Nisansala: Das Elle-Spielen macht mir Spaß. (Das ist eine in Sri Lanka verbreitete Form von Cricket.)

11. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Nisansala: In den Bergen gibt es große Wasserfälle, die würde ich gerne mal sehen.

12. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Nisansala: Mouni Roy, eine indische Schauspielerin, die in meiner Lieblingsserie die Hauptrolle spielt.

13. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Nisansala: Als erstes würde ich bei meiner Familie nachfragen, was sie brauchen und ihnen all das kaufen.

14. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Nisansala : Ich glaube, ich würde erst einmal ein paar Regeln ändern.

15. Welche Musik magst du?

Nisansala: Ich finde Singhalesische Musik toll.

16. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Nisansala: Ich würde ihn fragen, ob er nicht etwas für die arme Bevölkerung in den Randgebieten von Puttalam tun könnte.

Nisansala DilruhshiIn Kürze wird Nisansala 12 Jahre alt und ist damit die jüngste von den drei Neuankömmlingen, die erst in diesem Jahr zu uns ins Angels Home gekommen sind. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Sanduni und Nimeshika lebt Nisansala nun seit Februar bei uns und konnte sich mittlerweile auch sehr gut einleben. Immerhin haben wir ihr dafür die ca. ein Jahr ältere Piumi Shanika zugeteilt, mit der sie sich nun einen Kleiderschrank und ein Doppelstockbett teilt. Die Ältere lebt schon einige Jahre bei uns und kennt sich mit den Gepflogenheiten und Regeln ziemlich gut aus.

Am Anfang ihres Aufenthalts fiel es den drei neuen Mädchen etwas schwer, Anschluss bei den anderen zu finden und sie haben sich öfter etwas abgekapselt. Mittlerweile haben sie aber auch schon andere Freundschaften geschlossen und beteiligen sich rege an den verschiedenen Aktivitäten im Angels Home. Dabei fällt auf, dass Nisansala die anderen Beiden häufig etwas neckt und darum buhlt, wer die besseren Freundinnen hat. Somit ist es auch schon vorgekommen, dass es ein wenig Streit unter den 3 sonst so unzertrennlichen Mädels gab. Meist konnte dies jedoch recht schnell geklärt und der Seelenfrieden wieder hergestellt werden.

Nisansala DilruhshiLeider zeigte sich bereits nach den ersten Prüfungen, die Nisansala im April an der nahegelegenen Schule in Mudukatuwa absolviert hat, dass das Lernen nicht unbedingt ihre Stärke ist. So konnte sie im Durchschnitt nur etwa ein Viertel der möglichen Gesamtpunktzahl erreichen. Allerdings bleibt wohl erst noch abzuwarten, wie sich das weiter entwickelt, da sie ja noch nicht so lange bei uns ist und vorher zwischenzeitlich auch gar keine Schule besuchte. Wir hoffen deshalb, dass sie sich noch ein wenig verbessern wird. Immerhin waren die aktuellen Ergebnisse Ende Juli schon ein klein wenig besser als die ersten.

Im Heimalltag ist Nisansala ein relativ unauffälliges Kind, das einem stets freundlich und zurückhaltend begegnet. Ihr scheues Lächeln zeigt sie leider nur selten, wenn sie sich beobachtet fühlt, doch ist sie mit ihren Freundinnen allein, kann daraus hin und wieder auch ein sehr herzhaftes Gekicher werden. Wir freuen uns darauf, Nisansala noch besser kennenzulernen und sind uns sicher, dass eine ganze Menge hinter der zunächst unscheinbaren Fassade steckt.

Auszug (Juni 2017)

Nisansala hat die Möglichkeit, wieder nach Hause zu ihrer Familie zu gehen. Die finanzielle Situation der Familie hat sich enorm verbessert und durch einen Umzug wohnen sie nun auch näher an einer Schule, sodass Nisansalas Schulweg zukünftig nicht mehr so weit ist. Die 12-Jährige freut sich sehr über diese Entwicklung und ist überglücklich, dass sie zurück zu ihrer Familie gehen kann. Zwar ist sie auch etwas traurig, dass sie unser Angels Home und ihre Freundinnen hier verlassen muss, aber sie darf uns natürlich jederzeit besuchen kommen, wenn sie das möchte.

Powered by OrdaSoft!