G. Ishini Madushani


G. Ishini MadushaniAm 9. Januar 2013 bekamen wir erneuten Zuwachs im Angels Home for Children. Diesmal von Ishini (vollständiger Name: G. Ishini Madushani), die zum Zeitpunkt ihres Einzuges 12 Jahre alt ist und am 11. Oktober ihren 13. Geburtstag bei uns feiern wird. Das Mädchen ist in Udawela geboren und wurde buddhistisch erzogen.

Der Vater des Mädchens hat ein Alkoholproblem und wurde gegenüber Ishinis Mutter täglich handgreiflich. Eines Tages nahmen die Handgreiflichkeiten ein so hohes Ausmaß an, dass sie ins Krankenhaus musste. Dies war der Zeitpunkt, an dem sich die Mutter dazu entschloss, ihren Ehemann mit Ishini und ihrem jüngeren Bruder zu verlassen. Ishinis ältere Schwester ist bereits verheiratet und lebt mit ihrem Ehehmann zusammen, sodass von ihrer Seite keine Unterstützung geboten werden konnte. Die Mutter musste nun also allein für den Lebensunterhalt für sich und ihre Kinder sorgen. Da die Kinder jedoch nicht allein zu Hause bleiben konnten, konnte die Mutter auch keiner Beschäftigung nachgehen. Das fehlende Einkommen und die Überforderung sind die Gründe, warum sie Ishini schließlich in das Angels Home for Children und ihren Sohn in das Lunuwila Boys Home brachte.

In der Schule kommt Ishini gut zurecht. Dass sie ein sehr cleveres und fleißiges Mädchen ist, wurde auch in der Englischnachhilfe hier im Angels Home schnell deutlich, sodass sie nach kurzer Zeit in eine höhere Gruppe wechselte, in der ihre Englischkenntnisse nun angemessen gefördert werden können.

Auch Ishini freut sich, dass sie eine liebe Patenmama gefunden hat.

 

Die Entwicklung von G. Ishini Madushani im Jahr: 2013, 2014

 

Interview Ishini (September 2013, geschrieben von Lisa Völkel)

Hinweis: Auch in diesem Jahr kamen unsere kleinen Interviews wieder für all diejenigen Mädchen zum Einsatz, die noch nicht ganz so lange bei uns im Angels Home leben. Unsere Praktikantinnen Lisa, Helena und Nina haben sich die größte Mühe gegeben, zusätzlich zu jedem Mädchen zumindest einen kurzen Text mit ihren persönlichen Einschätzungen zu verfassen.

1. Was isst du gerne?

Ishini: Ich mag Erdbeeren.

2. Was trinkst du gerne?

Ishini: Ich trinke gerne Fanta.

3. Welche Farbe magst du am liebsten?

Ishini: Pink ist meine Lieblingsfarbe.

4. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Ishini: Ich mag Hiruni, Nadisha, Dinesha und Sajani besonders gerne.

5. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Ishini: Am liebsten habe ich Maheshi, Preemalatta, Champa und Theekshani.

6. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben?

Ishini: Ich würde gerne nach Hause fahren und von dort einen Trip machen.

7. Welches Tier magst du?

Ishini: Meine Lieblingstiere sind Pferde.

8. Was möchtest du später werden?

Ishini: Später möchte ich Ärztin werden.

9. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Ishini: Sowohl in der Schule als auch im Angels Home lerne ich besonders gerne.

10. Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ishini: Ich mag es zu zeichnen.

11. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Ishini: Gerne würde ich einmal nach Kandy fahren.

12. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Ishini: Ich möchte einmal Carina treffen.

13. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Ishini: Ich würde mir ein Haus und ein Auto kaufen.

14. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Ishini: Dann würde ich auf dem neuen Grundstück ein neues Gebäude bauen.

15. Welche Musik magst du?

Ishini: Ich höre gerne Nihande Ganeni.

16. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Ishini: Das weiß ich nicht so genau.

Ishini wird bald 13 Jahre alt und geht gemeinsam mit 8 anderen Mädchen aus dem Angels Home in die 7. Klasse der nahegelegenen Schule in Mudukatuwa. Sie ist 28 kg schwer und dabei 138 cm groß, was völlig ihrem Alter entspricht.

Ishini ist seit Anfang des Jahres bei uns und hat sich gut in den Alltag des Angels Home eingefügt. Inzwischen hat sie schon viele Freundinnen gefunden, mit denen sie gerne zusammen sitzt.

Sie ist ein sehr stilles Mädchen, das in der Masse der anderen Kinder zunächst kaum auffällt. Hervorstechen kann sie jedoch durch ihre guten schulischen Leistungen und noch mehr durch ihr Interesse am Lernen, was sehr ungewöhnlich ist für unsere Mädchen. Sie hat sogar geweint, weil sie aufgrund einer Windpockenerkrankung nicht an den letzten Examen teilnehmen konnte.

Ishini ist sehr ehrgeizig und möchte später einmal Ärztin werden. Wenn sie weiter so ambitioniert ist, hat sie dafür vielleicht sogar ganz gute Chancen.

Im Alltag ist Ishini wahnsinnig schüchtern, was zum Teil aber bestimmt daran liegt, dass sie sich nicht traut, ihr mündliches Englisch auszuprobieren. Hier merkt man, dass sie noch nicht sehr lange im Angels Home ist und noch nicht viel Kontakt zu den Praktikantinnen hatte, die ihr Englisch etwas näher hätten bringen können.

Probiert man mit ihr jedoch schriftliche Aufgaben in Englisch, überrascht Ishini mit einem guten Grammatikgefühl und sprachlichen Fähigkeiten, die man ihr gar nicht zugetraut hätte. In Zukunft wird ihr der Umgang mit unsereins bestimmt leichter fallen und auch ihr sprachliches Englisch wird sich Schritt für Schritt verbessern.

Wenn man Ishini anlächelt, lächelt sie stets zurück. Was ihr viel Freude bereitet, ist das Malen und Zeichnen. Sie muss nicht lange überlegen, wo und wie sie den ersten Strich macht, sondern fängt mit viel Konzentration und Feingefühl an, ihr Bild zu malen.

Die täglichen Pflichten im Angels Home erledigt sie mit viel Sorgfalt und sie muss eigentlich nie ermahnt werden, diesen nachzukommen.

Kurz und bündig: Ishini ist ein unkompliziertes und liebenswürdiges Kind, das einfach so bleiben sollte, wie es ist und weiterhin seine Ziele verfolgen sollte.

 

Entwicklung Ishini (Oktober 2014, geschrieben von Alicia Pieper)

G. Ishini MadushaniNachdem Ishini sich nun bei uns im Angels Home eingelebt und ihren Freundeskreis hier gefunden hat, kann man sagen, dass ihre Schüchternheit, die ursprünglich darauf zurückgeführt wurde, dass sie noch nicht so lange im Heim ist, doch eher eine ihrer festen Charaktereigenschaften ist. Denn obwohl es ihr hier sichtlich gut geht, ist sie nach wie vor keine Person, die sich in den Vordergrund stellt oder als erste den Kontakt zu uns Praktikantinnen sucht. Sie hält sich lieber im Hintergrund, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht freundlich, nett und höflich ist. Denn das ist sie allemal!

Durch ihr freundliches und braves Image genießt sie auch besondere Beliebtheit bei den Lehrern. Darüber hinaus ist sie sehr fleißig und eine gute Schülerin, was auch einer der Gründe sein dürfte, warum die Lehrer sie so gerne mögen. Ishini ist eins der wenigen Mädchen im Heim, das versucht, mehr zu lernen als notwendig. Außerdem hakt sie gerne nach, wenn sie Probleme in der Schule hat, um den Lernstoff auch zu verstehen. Das ist für ihre fast 14 Jahre sehr vorbildlich und wird mit guten Ergebnissen in den Examen belohnt. Wenn Ishini weiterhin so fleißig lernt, hat sie gute Chancen, in 3 Jahren ihre Abschlussprüfungen zu bestehen und sich für eine höhere Schullaufbahn zu qualifizieren.

Da Ishini so ein liebes Mädchen ist, versteht sie sich so ziemlich mit allen Mädchen im Heim. Außerdem geht sie auch sämtlichen Streitereien und Konfrontationen aus dem Weg. Mit den kleineren Mädchen geht sie auch sehr liebevoll um und man kann nur hoffen, dass von ihrer höflichen und freundlichen Art etwas bei den Kleinen hängen bleibt. Vor Kurzem wurde sie vom Personal für ihre Fürsorglichkeit gegenüber der kleinen Achini gelobt, für die sie im Angels Home als große Schwester verantwortlich ist.

So vorbildlich, wie bisher geschildert, geht Ishini auch mit den anfallenden Aufgaben im Angels Home um. Sie ist stets ordentlich, pflichtbewusst und erledigt ihre Aufgaben ohne Widerworte und Gejammer. So ist sie gemeinsam mit Sawani seit einiger Zeit für das Blumengießen auf unserer Dachterrasse verantwortlich und die beiden Mädels können sich mit dieser Extra-Aufgabe, die sie täglich gewissenhaft ausführen, etwas Taschengeld dazu verdienen.

G. Ishini MadushaniMit einer Größe von 1,44 m und einem Gewicht von 31 kg ist Ishini für ihr Alter ein vollkommen normal entwickeltes Mädchen, das regelmäßig isst und auch nur selten gesundheitliche Beschwerden hat. Nach Meinung unserer Matron ist sie jedoch manchmal etwas sensibel und fängt schnell an zu weinen, wenn mal etwas nicht so läuft, wie sie sich das vorstellt. Ob das einfach ihre Art ist oder ob dies andere Hintergründe hat, bleibt noch zu beobachten.

Erfreulich ist, dass Ishini in der letzten Zeit wieder mehr Kontakt zu ihrer Mutter hat und auch die letzten Schulferien gemeinsam mit ihr und ihrem Bruder verbringen konnte. Die Frau ist sehr bemüht, ihre Kinder in naher Zukunft wieder nach Hause zu holen und sollte das der Fall sein, dann würden wir uns natürlich sehr für Ishini freuen, denn auch das beste Kinderheim der Welt kann wahre Mutterliebe nicht ersetzen.

 

Auszug (Oktober 2014)

Wie bereits im letzten Statusbericht angekündigt, konnte Ishini zurück zu ihrer Mutter gehen und kann dort nun gemeinsam mit ihrem Bruder wieder ein normales Familienleben genießen. Ishinis Mutter hat es geschafft, sich einen festen Job sowie eine Unterkunft für sich und ihre Kinder zu besorgen. Wir freuen uns sehr für Ishini und wünschen ihr für die Zukunft nur das Beste!