Kahadawala Appuhamilage Mahisha Roshani


Das neueste Mädchen in unserem Angels Home ist Kahadawala Appuhamilage Mahisha Roshani, oder einfach nur Mahisha. Sie lebt seit dem 30.05.2018 bei uns.

Sie wurde am 26.10.2003 geboren und wuchs in Yogiyana, Dankotuwa in der Nähe von Negombo auf und wurde bisher im buddhistischen Glauben erzogen.

Mahisha1Ihre Familiengeschichte, warum sie zu uns gekommen ist, beginnt damit, dass ihre Eltern sich getrennt haben. Der Vater hat danach wieder geheiratet. Mahisha lebte bei ihrem Vater und ihrer Stiefmutter. Doch Mahisha und die Stiefmutter verstanden sich nicht sehr gut, weshalb Mahisha erst bei Freunden und dann bei ihrer Großmutter gelebt hat. Von da ist sie jedoch öfter weggelaufen und die Großmutter konnte sich nicht richtig um sie kümmern. Als die Polizei eingeschaltet wurde, um Mahisha zu suchen, kam ihr Fall vor Gericht. Dort wurde entschieden, dass sie dem Jugendamt übergeben wird, welches sie dann ins Angels Home brachte.

Sie hat sich schon gut eingelebt und neue Freundinnen gefunden und wenn man ihr begegnet, bekommt man immer ein Lächeln geschenkt.
Auch geht sie wieder zur Schule und besucht dort die zehnte Klasse.

 

Interview Mahisha (August 2018, geschrieben von Laura Grünheid & Sophie Reinhard)

Hinweis: Auch in diesem Jahr kamen unsere kleinen Interviews wieder für diejenigen Mädchen zum Einsatz, die noch nicht ganz so lange bei uns im Angels Home leben. Unsere Praktikantinnen Laura und Sophie haben gemeinsam mit Hilfe einiger älterer Mädchen die Interviews durchgeführt und verschriftlicht. Außerdem haben sie zusätzlich einen kurzen Text mit ihrer persönlichen Einschätzung zu den neuen Mädchen verfasst, der von Julia entsprechend ergänzt wurde.

  1. Was isst du gerne?

Mahisha: Ich esse für mein Leben gerne Schokolade!

  1. Was trinkst du gerne?

Mahisha: Orangensaft trinke ich am liebsten.

  1. Welche Farbe magst du am liebsten?

Mahisha: Pink.

  1. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Mahisha: Mit Chethana verstehe ich mich gut.

  1. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Mahisha: Jacintha.

  1. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben?

Mahisha: Ich würde gerne einmal Deutschland sehen.

  1. Welches Tier magst du?

Mahisha: Hunde sind meine Lieblingstiere.

  1. Was möchtest du später werden?

Mahisha: Ich wäre gerne Lehrerin.

  1. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Mahisha: In der Schule lerne ich gerne immer wieder neue Sachen und im Angels Home spiele ich am liebsten Brennball mit den Mädels.

  1. Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Mahisha: Für meine Prüfungen lernen.

  1. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Mahisha: Die Stadt Nuwara Eliya würde ich mir gerne einmal ansehen.

  1. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Mahisha: Eine Schauspielerin.

  1. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Mahisha: Ich würde in meine Bildung investieren und mir ganz viele Bücher kaufen.

  1. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Mahisha: Ich würde den Mädels mehr Gartenarbeit geben, denn ich habe es am liebsten, wenn alles sauber ist.

  1. Welche Musik magst du?

Mahisha: „Pimwathyova“ ist mein derzeitiges Lieblingslied.

  1. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Mahisha: Ich würde ihn darum bitten, sich um mehr Bildung zu kümmern, damit Mädchen eine bessere Zukunft haben.

 

Kahadawala Appuhamilage Mahisha RoshaniMahisha lebt nun seit ca. 3 Monaten bei uns im Angels Home und in Kürze wird sie 15 Jahre alt. Mit einer Größe von 1,55 m und einem Gewicht von 48 kg ist sie körperlich völlig normal entwickelt, auch wenn sie nicht unbedingt zu den sportlichsten und bewegungsfreudigsten Mädchen gehört. Mahisha ist eine sehr liebevolle Person und kümmert sich gerne um die kleineren Mädchen. Sie hilft ihnen beim Waschen, Anziehen oder nimmt sie in den Arm, wenn sie weinen. Aus Konflikten hält sie sich meistens heraus und bleibt eher im Hintergrund. Durch ihre zurückhaltende Art hatte sie es anfangs etwas schwerer, neue Freundinnen bei uns zu finden, wobei man nicht sagen kann, dass sie unnahbar ist. Auch wenn sie anfangs sehr still wirkt, begegnet sie einem schon nach kurzer Zeit immer mit einem Lächeln im Gesicht. Man hat eher das Gefühl, dass sie ihre Umgebung und die Menschen darin einfach gerne erst für eine Weile beobachtet und innerlich bewertet, bevor sie sich in Konversationen und neue Freundschaften stürzt. Mittlerweile hat sie in der etwas älteren Chethana eine sehr gute Freundin gefunden. Oft sieht man die Beiden zusammensitzen und tuscheln. Auch mit dem Personal versteht sich Mahisha gut und sucht oft die Nähe der Frauen, indem sie beim Kochen und Putzen fleißig mithilft.

Kahadawala Appuhamilage Mahisha RoshaniIn der der nahegelegenen Schule von Mudukatuwa besucht Mahisha gemeinsam mit drei anderen Mädchen aus dem Angels Home die 10. Klasse. Leider konnte sie in den ersten Prüfungen, an denen sie im Juli teilgenommen hat, nicht so gute Ergebnisse erzielen und bewegt sich eher im unteren Drittel des Punktebereichs. Wir sind uns jedoch nicht sicher, ob es eher daran liegt, dass sich Mahisha noch richtig eingewöhnen muss oder ob sie generell eher zu den leistungsschwächeren Mädchen gehört. Auf jeden Fall wird sie nach den Ferien auch an der wöchentlich stattfindenden Englischnachhilfe teilnehmen, um ihre Kenntnisse in der englischen Sprache weiter zu verbessern.