H. M. Dilini Sewwandi


Dilini SewwandiAm 20.12.2017 kamen die beiden neuen Nesthäkchen Dilini und Omalmi zu uns. Zuvor lebten sie in einem anderen Kinderheim, speziell für Mädchen bis zu einem Alter von fünf Jahren. Dilinis große Schwester Madushani lebt bereits seit einigen Jahren bei uns im Angels Home und seitdem diese vor ein paar Tagen aus den Ferien zurück kam, sind die beiden unzertrennlich.

Dilini ist eines von insgesamt fünf Kindern, wurde am 10.04.2012 geboren und buddhistisch erzogen. Der Vater verließ schon früh die Familie und ihre Mutter konnte die beiden Mädchen aufgrund ihres Alkoholproblems und der täglichen Abwesenheit zum Betteln nicht versorgen, sodass sich Madushani häufig um ihre jüngere Schwester kümmern musste. Das Jugendamt entschied sich schließlich dazu, die beiden Mädchen in Heimen unterzubringen.

Dilini hat sich schon nach kurzer Zeit gut bei uns eingelebt und es zeichnet sich ab, dass sie momentan noch weitaus mehr Temperament als ihre ältere Schwester hat. Allerdings ist sie zurzeit das jüngste Mädchen bei uns, sodass sie auch gerne noch ein bisschen quirlig sein darf. 

 

Interview Dilini (August 2018, geschrieben von Laura Grünheid & Sophie Reinhard)

Hinweis: Auch in diesem Jahr kamen unsere kleinen Interviews wieder für diejenigen Mädchen zum Einsatz, die noch nicht ganz so lange bei uns im Angels Home leben. Unsere Praktikantinnen Laura und Sophie haben gemeinsam mit Hilfe einiger älterer Mädchen die Interviews durchgeführt und verschriftlicht. Außerdem haben sie zusätzlich einen kurzen Text mit ihrer persönlichen Einschätzung zu den neuen Mädchen verfasst, der von Julia entsprechend ergänzt wurde.

  1. Was isst du gerne?

Dilini: Am liebsten esse ich eigentlich Schokolade.

  1. Was trinkst du gerne?

Dilini: Ganz viel Fruchtsaft.

  1. Welche Farbe magst du am liebsten?

Dilini: Rot.

  1. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Dilini: Meine Freundin Dinithi.

  1. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Dilini: Shereen.

  1. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben?

Dilini: In Deutschland.

  1. Welches Tier magst du?

Dilini: Hunde sind meine Lieblingstiere.

  1. Was möchtest du später werden?

Dilini: Eine gute Schwester für Madushani.

  1. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Dilini: In der Schule mag ich das Lernen und im Angels Home das Fernsehen abends.

  1. Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Dilini: Sandkuchen backen mit Dinithi.

  1. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Dilini: Den Tempel in Kalutara will ich gerne mal sehen.

  1. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Dilini: Ich würde gerne Laura nochmal sehen (eine unserer Praktikantinnen).

  1. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Dilini: Ganz viel Essen kaufen und Süßigkeiten.

  1. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Dilini: Dann müssten die Kinder mehr Gartenarbeit machen.

  1. Welche Musik magst du?

Dilini: Das Lied Pipital (singhalesischer Song).

  1. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Dilini: Dass er ein netter und schöner Mensch ist.

 

H. M. Dilini SewwandiDilini ist mit ihren 6 Jahren noch kleiner als ihre große Schwester Madushani. Sie ist nämlich nur 1,10 m groß und wiegt gerade einmal 16 kg. Sie besucht gemeinsam mit 4 anderen Mädchen aus dem Angels Home die 1. Klasse in der nahegelegenen Dorfschule von Mudukatuwa.

Sie ist auf den ersten Blick ein eher zurückhaltendes Mädchen. Wenn man ihr jedoch etwas Zeit gibt, so taut Dilini auf und kann ausgelassen herumalbern und spielen. Sie backt sehr gerne Sandkuchen und matscht Sandgerichte zusammen. Auch die Barbies sind bei ihr sehr beliebt und sie könnte am liebsten stundenlang damit spielen. Sie hat eine sehr bunte Fantasie und ihr ist selten mal langweilig.

Nachmittags ist Dilini aber oft auch mal müde und sucht dann Zuneigung und Umarmungen. Gerne schläft sie auch angekuschelt mal für ein paar Minuten ein, während die anderen bereits wieder spielen. Diese Momente genießt sie sehr.

H. M. Dilini Sewwandi

Generell benötigt Dilini noch viel Zuwendung und Geduld. Wenn jedoch alle Aufmerksamkeit auf sie gerichtet ist, fühlt sie sich nicht wohl und zieht sich zurück. Wenn man dann geduldig ist und ihr einen Moment Zeit lässt, ist sie auch wieder aufnahmefähig. Man kann dieses Verhalten auch beobachten, wenn sie die Regeln nicht befolgt hat und man mit ihr schimpft.

Bei der Gartenarbeit ist Dilini immer aktiv dabei, auch wenn man sie immer wieder zum Mithelfen motivieren muss, bevor sie dann mit Barbies spielen kann.

Am liebsten spielt Dilini mit ihren Freundinnen Anne oder Dinithi und backt Sandkuchen für die Beiden.