Vishmika Sandamali


VishmikaPassend zum Beginn unserer Proben für das Theaterstück hat das Angels Home am 21.02.2017 ein neues Gesicht bekommen. Die am 3. Oktober 2008 geborene Vishmika Sandamali ist durch das Jugendamt in Marawila zu uns gekommen.

Da ihre Mutter aufgrund von einer angespannten finanziellen Lage und häuslicher Gewalt um das Wohl ihrer Kinder besorgt war, bat sie die Behörden um Hilfe. Bis man die Situation genau erfasst hatte und geklärt war, ob Vishmika nun bei uns bleiben soll oder nicht, ist etwas Zeit vergangen. Nun wurde jedoch entschieden, dass das Mädchen vorerst bei uns bleibt, während die Mutter in den nächsten 2 Jahren versuchen soll, ihre Lebensumstände zu verbessern. Danach kann neu entschieden werden, ob die Kleine bei uns bleibt oder aber zurück zu ihrer Mutter entlassen werden kann.

VishmikaVishmikas Bruder ist derweil in einem buddhistischen Kinderheim untergebracht worden, während ihre ältere Schwester bei der Großmutter lebt. Diese ist jedoch leider nicht in der Lage, sich auch um die erst 8-Jährige zu kümmern, sodass wir Vishmika in unserem Angels Home aufgenommen haben. Die Kleine ist ein richtiger Sonnenschein und konnte bei uns bereits viele neue Freundinnen finden. Sie malt sehr gerne und tobt sich im Garten mit Fangenspielen oder Hüpfkästchen aus.

 

Die Entwicklung von Vishmika im Jahr: 2018

 

Interview Vishmika (August 2017, geschrieben von Julia Fischer)

Hinweis: Auch in diesem Jahr kamen unsere kleinen Interviews wieder für diejenigen Mädchen zum Einsatz, die noch nicht ganz so lange bei uns im Angels Home leben. Wie schon im vergangenen Jahr hat mir unsere „Große“ Hiruni bei der Durchführung und Übersetzung der Interviews geholfen und ich habe zusätzlich einen kurzen Text mit meiner ersten Einschätzung zu den neuen Mädchen verfasst.

  1. Was isst du gerne? Vishmika: Ich finde Äpfel sehr lecker!
  1. Was trinkst du gerne? Vishmika: Necto (eine in Sri Lanka sehr beliebte pinke Limonade)
  1. Welche Farbe magst du am liebsten? Vishmika: Ich finde rot schön.
  1. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim? Vishmika: Ich mag unser neues Mädchen Dinithi sehr gern.
  1. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim? Vishmika: Viji – die Haupt-Matron.
  1. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für 2 Wochen bleiben? Vishmika: Ich würde mir einen schönen sauberen Strand suchen und dort 2 Wochen verbringen.
  1. Welches Tier magst du? Vishmika: Katzen sind toll! Ich schmuse so gerne mit unserem Kater Lucky!
  1. Was möchtest du später werden? Vishmika: Ich möchte gerne Ärztin werden und kranke Menschen wieder gesund machen.
  1. Was magst du in der Schule und im Angels Home? Vishmika: In der Schule finde ich es spannend, neue Sachen zu lernen und im Angels Home ist die Spielzeit am schönsten.
  1. Was machst du gerne in deiner Freizeit? Vishmika: Ich spiele gerne mit den anderen Mädchen im Heim, z.B. Fangen oder Hüpfkästchen.
  1. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen? Vishmika: Auf den heiligen Berg „Adam´s Peakt“ würde ich gerne einmal steigen.
  1. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen? Vishmika: Den Bollywood-Schauspieler Shah Ruhk Khan.
  1. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen? Vishmika: Ich würde mir ganz viele neue Anziehsachen kaufen.
  1. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen? Vishmika: Als erstes würde ich die Spielzeit verlängern.
  1. Welche Musik magst du? Vishmika: Ich mag besonders singhalesische Kinderlieder.
  1. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen? Vishmika: Guten Morgen.

Vishmika SandamaliDie kleine Vishmika wird in Kürze 9 Jahre alt und lebt nun etwa seit einem halben Jahr bei uns. Sie ist ein rundum gesundes Kind, das sowohl körperlich, als auch geistig ihrem Alter entsprechend entwickelt ist und uns dahingehend keinerlei Sorgen macht. Auch ihre Größe von 1,25 m und ihr Gewicht von 25 kg sind völlig normal. Sie ist ein guter Esser und man muss wohl eher zukünftig ein wenig darauf achten, dass ihr kleines Bäuchlein nicht größer wird… ????

Allerdings ist Vishmika auch ein sehr aktives und sportliches Mädchen, das viel mit den Anderen herumtobt und somit schon mal eine ganze Menge Energien in die körperliche Ertüchtigung legt. Bei keinem Fangenspiel oder anderen sportlichen Aktivitäten fehlt sie oder muss erst zum Mitmachen motiviert werden.

Im Interview finde ich besonders auffällig, dass Vishmika nicht in einer Antwort ihre Mutter oder ihre Familie ins Spiel bringt. Viele andere Mädchen sagen z.B. dass sie 2 Wochen bei ihrer Familie verbringen würden, wenn sie fliegen könnten oder ihnen ein Haus bauen würden, wenn sie Geld hätten etc. Vishmikas Antworten könnte man fast so deuten, als hätte sie sich mit dem Einzug in unser Angels Home ein wenig von ihrer Familie distanziert und findet es gar nicht so schlimm, hier bei uns zu sein. Dies spiegelt sich auch in ihrem Verhalten wider. So ist die kesse Maus eigentlich nie unglücklich, betrübt oder schlecht gelaunt. Im Gegenteil: Sie begegnet einem stets mit einem Lächeln und ist auch nur selten in Streitigkeiten mit den anderen Mädchen verwickelt.

In der nahegelegenen Schule besucht Vishmika gemeinsam mit Nishama und Prarthana die 4. Klasse und die ersten Leistungen, die sie bisher dort erbracht hat, sind gar nicht mal schlecht. Da gibt es bestimmt noch Verbesserungspotenzial und ich bin gespannt, wie sie sich weiterhin schulisch entwickelt.

Vishmika SandamaliIm Gruppengeschehen unseres Kinderheims ist Vishmika Gruppe 1 mit Harisha als Gruppenleiterin zugeteilt. Da gibt es kaum Platz für Diskussionen, was die täglichen Pflichten betrifft, denn die Ältere ist eine starke Persönlichkeit, die ihre Gruppenmitglieder gut im Griff hat. Als direkte „große Schwester“ ist die 15-jährige Eshani für Vishmika verantwortlich. Die Beiden teilen sich Doppelstockbett und Kleiderschrank, wobei Eshani immer einen prüfenden Blick auf Vishmikas Sachen wirft. Man kann jedoch sagen, dass die Jüngere schon sehr selbstständig ist für ihr Alter und wir mit ihr keinerlei Sorgen bzgl. Ordnung und Sauberkeit haben.

Wir hoffen sehr, dass Vishmika sich auch weiterhin so positiv bei uns entwickelt und vor allem ihre freundliche und lebenslustige Art behält, mit der sie so manches Mal nicht nur die anderen Mädchen, sondern auch das Personal und sogar Frank herzhaft zum Lachen bringt.

 

Entwicklung Vishmika (Juli 2018, geschrieben von Lisa Lorch)

Die bald schon 10-jährige Vishmika lebt nun seit ca. 1,5 Jahren bei uns im Angels Home und hat sich in ihrer bisherigen Zeit gut eingelebt. Manchmal könnte man meinen, sie ist schon viel länger hier. Sie hat viele Freundinnen gefunden und eine ganz besondere Freundschaft verbindet sie mit der fast gleichaltrigen Nethmi. Man sieht die Beiden oft zusammen über das Gelände gehen, sich unterhalten oder miteinander spielen. Beide sind eher ruhige Mädchen, was sie vielleicht auch verbindet. Man merkt, wie wichtig die Beiden einander sind, wenn zum Beispiel Vishmikas Verletzung am Bein behandelt wird, sie sichtlich Schmerzen dabei hat und Nethmi dann für ihre Freundin da ist und sie tröstet.

Vishmika SandamaliMitterweile ist Vishmika 1,29 m groß und wiegt dabei 26 kg. Sie ist damit ihrem Alter entsprechend normal entwickelt und auch sonst ein rundum gesundes Mädchen, das selten über Krankheitssymptome klagt oder sich vor der Schule drückt. Dafür besucht sie viel zu gerne die fünfte Klasse der nahegelegenen Dorfschule von Mudukatuwa, in die noch 3 andere Mädchen aus dem Angels Home mit ihr gemeinsam gehen. Während Vishmika im letzten Jahr eigentlich relativ gute Ergebnisse erzielen konnte, so ist sie leider in diesem Jahr etwas abgefallen. Allerdings könnte dies auch mit dem großen Druck zusammengehangen haben, dem die Fünftklässler in den letzten Monaten ausgesetzt waren. In dieser Klassenstufe gibt es nämlich für alle Schüler in Sri Lanka einen gesonderten Test, das sogenannte Scholar Ship Exam, mit dessen Bestehen sie sich für eine bessere Schule qualifizieren könnten. Aus diesem Grund haben Dilmi, Nishama, Prarthana und Vishmika in den letzten Wochen besonders viel gelernt und zusätzliche Nachhilfeangebote in der Schule besucht. Wir sind schon gespannt, wie sie bei dem Test im August abschneiden werden, allerdings sind die Anforderungen sehr hoch und bisher hat es kaum ein Mädchen aus dem Angels Home geschafft, die nötige Gesamtpunktzahl zu erreichen.

Generell ist Vishmika eher ein ruhiges Mädchen, dass sich lieber im Hintergrund hält und nicht unbedingt die Aufmerksamkeit der Anderen sucht. Bei gemeinsamen Spielen wie zum Beispiel Kabbadi, wo es auch mal etwas rabiater zugeht, ist Vishmika eher schüchtern und rennt nicht direkt los, um die anderen Mädchen zu fangen. Nichtsdestotrotz hat sie immer viel Spaß bei solchen Spielen und fiebert auch sehr eifrig für ihr eigenes Team mit. Gemeinsam mit Nethmi sieht man sie jedoch auch häufig bei ruhigeren Beschäftigungen wie beim Seilspringen oder Hüpfkästchen spielen.

Vishmika SandamaliVishmikas Schüchternheit schadet jedoch nicht ihrer Beliebtheit. Die anderen Mädchen mögen sie sehr gerne, vielleicht auch genau, weil sie eher ruhig ist und keinen Tumult verursacht. Wenn man Vishmika begegnet, bekommt man immer ein Lächeln geschenkt. Ihr neuester Stolz sind ihre kleinen goldenen Ohrringe, die sie von ihrer Patenmama geschenkt bekommen hat. Sie zeigt sie bei jeder Gelegenheit und betrachtet sich selbst zufrieden im Spiegel.

Dank der älteren Eshani ist Vishmika sehr ordentlich, was man gut an ihrem Kleiderschrank erkennen kann. Für ihr Alter wirkt sie auch schon sehr vernünftig und ist sich durchaus der Wichtigkeit der täglichen Pflichten bewusst. So kommt es nur ganz selten vor, dass man Vishmika einmal ermahnen muss, wenn die regelmäßige Gartenarbeit oder der Küchendienst auf ihrem Plan stehen.

In der Englisch-Nachhilfe beteiligt sie sich immer sehr gut und versucht, ihr Bestes zum Unterricht beizutragen. Ihre Kenntnisse in der Fremdsprache sind nicht die schlechtesten, jedoch auch noch nicht besonders herausragend. Beim selbstständigen Lesen und Schreiben gibt sie sich Mühe und lernt stetig dazu. Im Gegensatz zu vielen anderen jüngeren Mädchen kann sie sich schon relativ lange auf eine Aufgabe konzentrieren und hat durchaus die Ambition, sie richtig zu lösen.

Wir freuen uns sehr darüber, dass Vishmika sich so gut bei uns eingelebt hat und hoffen, dass sie sich auch weiterhin bei uns wohlfühlt. Wenn sie sich dann in Sachen Schule noch ein wenig an ihrer besten Freundin Nethmi orientiert, sollte einer positiven Entwicklung nichts im Wege stehen.