Presse/News. Linus hilft den Tsunami-Opfern auf Sri Lanka. 17.08.2005


Lengerich am Mittwoch, 17.08.2005

-do- Lengerich. Am zweiten Weihnachtstag des vergangenen Jahres erschütterte ein verheerendes Seebeben Südostasien. Die Bilder von dieser Flutkatastrophe, die nahezu 300000 Menschen...

das Leben kostete, gingen um die Welt. Eine Welle der Hilfsbereitschaft setzte ein, wie sie selten zuvor zu erleben war. Einer von denen, der Hilfe in ganz persönlichem Stil leistet, ist Frank Lieneke. Der Lengericher ist, wie berichtet, seit dem 14. Februar auf Sri Lanka tätig. Ich versuche, Aufbauhilfe zu leisten, berichtet er jetzt bei einem Kurzbesuch in Lengerich.

Die Lage sei nach wie vor katastrophal. Die gröbsten Schäden sind beseitigt, aber es fehlt noch an allen Ecken und Enden, erzählt Lieneke, der in Marawila, 40 Kilometer vor den Toren der Hauptstadt Colombo, im Haus von Freunden wohnt. Zur Erinnerung: Als der 41-Jährige die schrecklichen Bilder sah, ist er sofort aufgebrochen, um zu helfen. Vor Ort hat er dann entschieden: Ich bleibe erst einmal ein ganzes Jahr dort, um mit anzupacken. In Deutschland organisierte der gelernte Koch, der zwischenzeitlich in das Veranstaltungsmanagement umgestiegen war, Hilfsaktionen, um Gelder zusammen zu bekommen. So wurden Backstage-Karten bei Konzerten und Bühnenauftritten von Peter Maffey, Udo Jürgens, Michael Mittermaier und anderen versteigert. Der Erlös floss direkt über Frank Lieneke in die betroffene Region.

Es ist wichtig, dass man vor Ort ist, hat Linus, wie der Lengericher von Freunden genannt wird, erkannt. Viel Geld und eine Menge an Hilfsgütern würden einfach verschwinden und nie bei den Betroffenen ankommen. Ich kann direkt helfen, unterstreicht Lieneke den Sinn des persönlichen Einsatzes.
Über einen großen Geldfonds verfügt er nicht. Wer auf die Homepage www.drylands.de schaut, erfährt, dass die Summe der Spenden sich bislang auf etwa 5500 Euro beläuft. Neben den Versteigerungserlösen enthält er private Spenden oder auch Erlöse aus Garagenflohmärkten, die Bekannte in Lengerich und Umgebung durchführten.

In Soforthilfe-Aktionen betätigt sich Frank Lieneke bei der Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und Medikamenten, hilft obdachlos gewordene Kinder und Familien in Nothilfecamps und betreibt Familienzusammenführung. Langfristige Hilfsaktionen sind die Aufbauhilfen für Familien, Mithilfe beim Wiederaufbau sozialer Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Alten und Waisenheime.
Ganz aktuell ist die Einrichtung eines Waisenheimes in Marawila vorgesehen. Dazu werden 7000 Euro benötigt. Ein Gebäude ist vorhanden. Das muss jetzt hergerichtet werden. Dafür werden weitere Spenden benötigt, schildert Lieneke. Er hat dabei Unterstützung bekommen von Alexander Klaws, dem Nachwuchstar der deutschen Schlagerszene.

 

powered by social2s