Unbeschreibliche Einblicke auf Sri Lanka


Seit nun mehr als einem Monat lebe ich hier im Angels Home for Children in Marawila, Sri Lanka. Nach den ersten Tagen wusste ich, dass der fast dreimonatige Aufenthalt hier eine große und wertvolle Erfahrung für mich sein wird.

Titelbild NeuIm Angels Home for Children leben derzeit ca. 60 Mädchen, diese kommen meist aus vernachlässigten Elternhäusern. Zu meinen täglichen Aufgaben gehören die Betreuung und Unterstützung der Mädchen, sowie tägliche Englischnachhilfe für Groß und Klein, auch trage ich mit regelmäßigen Blogeinträgen zur Öffentlichkeitsarbeit bei. Diese Beiträge finden Sie auf der Homepage www.dry-lands.org unter der Rubrik „Mitten im Geschehen“.

Der Tagesablauf ist hier sehr strukturiert, doch daran gewöhnt man sich recht schnell. Jeden zweiten Tag wecke ich die Mädchen morgens um 5.00 Uhr und begleite sie bis sie morgens um 7.00 Uhr zur Schule gehen. Ab 10 Uhr bis 13 Uhr beginnt meine Office Zeit, in dieser Zeit bereite ich die Englischnachhilfe vor- und nach und schreibe meine Blogeinträge für die Homepage. Nachmittags stehen dann die Nachhilfe und die Gartenarbeit auf dem Plan. Um 17 Uhr startet die Playtime (Spielstunde), hier spielen die Kinder auf dem großen Grundstück. In dieser Stunde schreiben wir auch mit den Mädchen Briefe an ihre Pateneltern und malen Bilder dazu. Den Pateneltern und den Kindern wird so eine enge Verbindung zueinander ermöglicht. Im Angels Home wird nämlich viel Wert auf Transparenz gelegt. Auf der Homepage werden beispielsweise alle eingehenden Spenden aufgelistet und es ist ersichtlich für was das gespendete Geld eingesetzt wurde.

Die Kinder erhalten hier viel Förderung, wie beispielsweise Englischnachhilfe, Mathenachhilfe und Tanzunterricht. In der kleinen, aber feinen Bibliothek können sie nach belieben in den Büchern stöbern. In einem Bastelzimmer kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden und sich mit Wachsmalstiften, Wasserfarben und verschiedenen Buntstiften austoben.

Es ist noch erwähnenswert, dass die Organisation Dry Lands Project e.V., also das Angels Home, eine Zwei Mann Organisation ist, welche allein von Frank Lieneke und Julia Fischer gestemmt wird. Es handelt sich also um eine sehr kleine Organisation, die destotrotz vielen jungen Mädchen hilft.

Die Mädchen kommen teilweise aus sehr schlimmen Verhältnissen und umso bemerkenswerter ist es, wie sie ihr Leben hier im Angels Home meistern und es schaffen mich jeden Tag und zu jeder Zeit (außer morgens um 5 Uhr) anzulächeln.

Wenn dieser Beitrag ihr Interesse wecken konnte und Sie unser Projekt mit einer kleinen Weihnachtsspende unterstützen wollen, würden wir uns alle sehr darüber freuen.

Viele liebe Grüße

Katharina Ramsperger

Quelle: Bürgerblatt der Gemeinde Inzigkofen vom 22.11.2018 (Seite 8)