Sachitra Kalpeni

Kategorie: Info Patenschaft
Geschrieben von Julia Fischer
Erstellt am Freitag, 25. Februar 2011 09:24Veröffentlicht am Freitag, 25. Februar 2011 09:24
Drucken

KalpeniSachitra Kalpeni ist zusammen mit ihrer größeren Schwester Sadisha am 12. Februar 2011 ins Angels Home gekommen. Sie lebte vorher gemeinsam mit Sadisha in einem anderen Heim, welches jedoch aufgrund schlechter Versorgung der Kinder geschlossen wurde. Kalpeni konnte aus den gleichen Gründen wie Sadisha nicht mehr Zuhause leben.

Kalpeni ist am 27. Juli 2004 geboren und somit zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme 6 Jahre alt. Sie gehört der buddhistischen Glaubensrichtung an.

Kalpeni versteht bisher noch wenig Englisch, ist aber trotzdem ein freundliches, kommunikatives Mädchen. Manchmal zeigt sie in manchen Dingen noch wenig Ausdauer und es fällt ihr in den Nachhilfestunden noch schwer, ruhig am Tisch zu sitzen. Sie scheint in Mathe im Zahlenbereich 1-10 rechnen zu können. Kalpeni besucht seit dem 24. Februar 2011 die zweite Klasse der nahegelegenen Schule.

Auch sie hat das Memory-Spielen für sich entdeckt. Außerdem spielt sie gerne im Garten mit den Kuchenformen, Tellern und Tassen und zaubert aus Sand, Blüten und Blättern wahre Kunstwerke.

Wir freuen uns sehr, dass wir auch für die kleine Kalpeni liebevolle Pateneltern finden konnten.

Die Entwicklung von Sachitra Kalpeni im Jahr 2012, 2013. 2014,

 

Interview Kalpeni (Juli 2011, geschrieben von Bettina Hansel)

Hinweis: Als aktuelle Praktikantinnen im Angels Home haben wir (Margarete, Bettina und Anika) die Aufgabe bekommen, neue Statusberichte zu den einzelnen Kindern anzufertigen. Da einige Mädchen erst im Jahr 2011 ins Angels Home gekommen sind und man über diese Kinder selbst mit Julias und Franks Hilfe noch keinen umfangreichen Bericht schreiben kann, haben wir uns dazu entschlossen, die Interviewfragen aus dem Jahr 2008 erneut zu verwenden. Dieses kurze Interview soll die Vorlieben und Eigenschaften des jeweiligen Mädchens vorstellen. Außerdem haben wir zu jedem Kind zumindest einen kurzen Text mit unseren persönlichen Einschätzungen verfasst.

Kalpeni

1. Was isst du gerne?

Kalpeni: Karamellbonbons.

2. Was trinkst du gerne?

Kalpeni: Coca Cola.

3. Welche Farbe magst du am liebsten?

Kalpeni: Rot.

4. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Kalpeni: Eshani.

5. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Kalpeni: Catherine.

6. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben?

Kalpeni: Ich würde nach Indien fliegen.

7. Welches Tier magst du?

Kalpeni: Katze.

8. Was möchtest du später werden?

Kalpeni: Ich möchte im Angels Home arbeiten.

9. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Kalpeni: Am liebsten mag ich Science (Biologie/Physik/Chemie). Im Angels Home mag ich die Englisch-Nachhilfe.

10. Was spielst du gerne in deiner Freizeit?

Kalpeni: Brennball

11. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Kalpeni: Nuwara Eliya.

12. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Kalpeni: Harry Potter.

13. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Kalpeni: Ich würde es meinen Eltern geben.

14. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Kalpeni: Ich würde den ganzen Tag spielen.

15. Welche Musik magst du?

Kalpeni: Ich mag den Waka Waka Song von Shakira.

16. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Kalpeni: Ich würde ihn begrüßen und ihm alles Gute wünschen.

 

Kalpeni besucht die 2. Klasse an der örtlichen öffentlichen Schule und wird in wenigen Tagen 7 Jahre alt. Sie ist 117 cm groß und wiegt 17 kg, ist also somit normal entwickelt.

Sie ist ein fröhliches Kind und meistens gut gelaunt. Wenn sie etwas nicht bekommt, das sie gerne hätte, kann sie aber auch ungemütlich und weinerlich werden. Im Allgemeinen ist Kalpeni recht witzig und scherzt sehr gerne. Sie liebt es, sich zu Musik zu bewegen und gibt als Hobby auch als erstes das Tanzen an.

KalpeniKalpeni ist frech und dennoch stets freundlich und höflich. Für jede Art von Spiel oder Spaß ist sie jederzeit zu haben. Dabei steht sie auch gerne mal im Mittelpunkt oder bastelt sich ihre eigenen Regeln zurecht, wie sie ihr gerade passen. Die größeren Kinder und ihre Schwester unterbinden diese Art von Schummelei allerdings meistens frühzeitig. Dabei kann es auch mal vorkommen, dass Kalpeni sauer und beleidigt das Spielfeld verlässt. Sie kriegt sich aber schnell wieder ein und ist bald darauf wieder ein Sonnenschein.

In der Englisch-Nachhilfe stört sie weniger durch unruhiges Verhalten, wie manche anderen Mädchen, ist allerdings teilweise unkonzentriert und verträumt. Alles in allem ist sie jedoch motiviert und interessiert.

In Bezug auf ihre Schränke ist Kalpeni meist nicht besonders ordentlich, sodass das ältere Mädchen, das mit ihr Schul- und Kleiderschrank teilt, einen besonderen Blick darauf haben muss. Wird sie auf ihre Unordnung hingewiesen, weint sie schnell, beseitigt den unaufgeräumten Zustand aber auch anstandslos.

 

Entwicklung Kalpeni (August 2012, geschrieben von Inga Sangermann)

Sachitra KalpeniDie mittlerweile achtjährige Kalpeni ist ein meistens gut gelauntes und offenes Mädchen, das mit einer Größe von 1,22 m und einem Gewicht von 20 kg körperlich normal entwickelt ist.

Kalpeni besucht gemeinsam mit Shehara, Piumi, Nirosha, Maduwanthi und Sashini die dritte Klasse der örtlichen Schule in Mudukatuwa. Sie geht zwar ganz gerne zur Schule, zeigt allerdings keinerlei Ambitionen, übermäßig viel zu lernen oder sich besonders anzustrengen. Auch die Hausaufgaben erledigt sie eher lustlos und unachtsam. Oftmals braucht sie die Unterstützung des Personals oder der Praktikantinnen, damit sie überhaupt etwas Sinnvolles in der Hausaufgabenzeit vollbringt. Dabei ist sie ganz gewiss nicht dumm! Sie könnte in der Schule richtig gut sein, wenn sie nur wollte und sie ihre eigenen Leistungen ein bisschen mehr interessieren würden.

Dies zeigt sich auch in der Englisch-Nachhilfe. Kalpeni ist oft unkonzentriert und laut, lässt sich sehr leicht von den anderen Kindern ablenken oder lenkt selber die anderen ab. Sie kann jedoch auch anders: Es kann vorkommen, dass sie minutenlang nicht aufpasst, um dann aber überraschenderweise auf eine Frage, die ansonsten niemand beantworten kann, richtig zu antworten. Das englische Alphabet beherrscht sie bereits recht sicher und sie kann vielen Anfangsbuchstaben bereits die ersten Wörter zuordnen. Auch erste englische Wortfelder kann sie abrufen. Gelingt es, ihr Interesse zu wecken, kann der kleine Spaßvogel wirklich motiviert bei der Sache sein. Beim Basteln eines kleinen Kalenders zum Erlernen der englischen Monate war sie beispielsweise sehr engagiert. Sie lief selbst nach der  Fertigstellung noch tagelang im Angels Home herum, um die anderen Kinder und Erwachsenen nach dem Monat zu fragen, in dem sie Geburtstag haben. Wenn es jemandem also folglich gelingt, Kalpenis individuelle Interessen in der Nachhilfe und auch so beim Lernen zu berücksichtigen und auf diese einzugehen, wäre ein Lernerfolg sicher. Die Umsetzung in der Praxis ist da natürlich eine echte Herausforderung …

Kalpeni und ihre fünf Jahre ältere Schwester Sadisha haben keinen besonderen Draht zueinander. Dies mag einerseits an ihrem Altersunterschied liegen, andererseits an den generell nicht sehr festen Banden innerhalb ihrer Familie. Dass man die beiden Schwestern einmal gemeinsam zu Gesicht bekommt, ist daher eher selten und Kalpeni erfährt auch in ihrem Alltag so gut wie keine Unterstützung durch Sadisha.

Sachitra KalpeniKalpeni ist ein Kind, mit dem man jede Menge Spaß hat und das einen immer wieder zum Lachen bringt. Bei gemeinschaftlichen Aktivitäten ist sie meistens eine der ersten, die teilnehmen möchte. Bei den anderen Kindern ist sie beliebt und am liebsten spielt sie draußen mit den gleichaltrigen oder jüngeren Mädchen, springt Seilchen oder backt Sandkuchen. Es fällt ihr leicht, zu den Praktikantinnen Kontakt aufzubauen und auch hier zeigt sich, dass sie eigentlich schon verhältnismäßig viel Englisch verstehen und sprechen kann. Zwar spricht sie selten in ganzen Sätzen oder grammatikalisch korrekt, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Und wenn sie etwas gar nicht versteht, macht sie dies durch ein lautes „Hä?!“ deutlich und schaut einen mit großen Augen fragend an. Für ihre Schullaufbahn ist es sicherlich sehr förderlich, dass sie im Angels Home in ihrer Freizeit viel Kontakt zur englischen Sprache hat und diese spielerisch und vor allem freiwillig erlernt …

Kalpenis Kleiderschrank ist oftmals unordentlich und immer wieder muss sie daran erinnert werden, mit ihren Sachen pfleglich umzugehen. Wird sie ermahnt, erledigt sie ihre Pflichten jedoch anstandslos. Beim Waschen ihres Körpers und ihrer Kleidung muss immer darauf geachtet werden, dass sie die Vorgänge sorgfältig erledigt. Denn sowohl sie als auch Sadisha sind da eher von der schnellen und nachlässigen Sorte.

Nichtsdestotrotz hat Kalpeni sich gut an die alltäglichen Abläufe im Angels Home gewöhnt und wenn sie einmal nicht da ist, fehlt einem ganz sicher ihr tägliches aufgewecktes „Good Morning“  …

 

Entwicklung Kalpeni (September 2013, geschrieben von Lisa Völkel)

KalpeniKalpeni ist mittlerweile 9 Jahre alt und besucht gemeinsam mit 4 anderen Mädchen aus dem Angels Home schon die vierte Klasse. Nach eigenen Angaben geht Kalpeni gerne zur Schule und findet auch den gelehrten Unterrichtsstoff nicht schwer. Ihre Leistung spiegeln jedoch ein anderes Bild wider. Leider konnte sie in den letzten Examensprüfungen im Durchschnitt nicht einmal die Hälfte der maximalen Punktzahl erreichen. Dabei sind wir ziemlich sicher, dass dies nicht unbedingt an mangelnder Intelligenz liegt, sondern viel mehr an Kalpenis Unkonzentriertheit. So ist sie auch in der Englisch-Nachhilfe nach wie vor der Klassenclown und Spaßvogel und findet manchmal in ihrer Gaukelei nicht so recht einen Schlussstrich. Dann muss man sie schon einmal ermahnen und zur Ordnung rufen. Dennoch hat sich ihr Englisch im letzten Jahr noch einmal verbessert und sie versteht nun meistens, was man zu ihr sagt. Oft kann sie auch in ganzen Sätzen antworten.

Kalpeni ist momentan 23 kg schwer und dabei 127 cm groß. Sie ist ein sehr gesundes Mädchen, das selten von Erkältungen oder Fieber betroffen ist. Um die kürzlich im Angels Home kursierenden Windpocken ist jedoch auch sie nicht herum gekommen. So verbrachte sie gemeinsam mit vielen anderen Mädchen ca. 2-3 Wochen lang in einem unserer Schlafsäle.

In Kalpenis Schrank herrscht des Öfteren „Land unter“ und man kann in dem Gewusel die Röcke nicht von den Unterhemden unterscheiden. Außerdem nimmt es mit der Handwäsche ihrer Kleidung nicht so genau und das Personal muss sie häufig ermahnen, bestimmte Sachen noch einmal zu waschen oder den riesigen Berg Dreckwäsche in ihrem Kleiderschrank zu beseitigen. Dieses Problem scheint jedoch tatsächlich in der Familie zu liegen, da auch ihre ältere Schwester Sadisha so ihre Schwierigkeiten damit hat.

KalpeniLeider pflegen die beiden Schwestern immer noch keine intensive Beziehung zueinander. Wenn nicht gerade Besuchstag ist und ihre Mutter im Angels Home vorbeikommt, sieht man sie selten zusammen sitzen oder miteinander reden.

Im Alltag ist Kalpeni ein fröhliches Mädchen, das immer zu Scherzen aufgelegt ist. Gerne giggelt sie aus uns unbekannten Gründen vor sich hin und lacht herzhaft über Witze, die sie mit ihren Freunden teilt. Man sieht sie oft mit gleichaltrigen oder auch mal jüngeren Kindern über das Gelände ziehen, ganz vertieft in ihr jeweiliges Spiel. Dabei überhört sie dann auch mal gerne das Rufen unseres Personals oder das Läuten der Glocke, die zur Gartenarbeit aufruft. Denn die regelmäßigen Pflichten im  Angels Home gehören auch nicht unbedingt zu Kalpenis Lieblingsbeschäftigungen. Smile

 

Auszug (Januar 2014):

KalpeniSadisha und ihre Schwester Kalpeni haben uns Anfang des Jahres verlassen und werden zukünftig nicht mehr in unserem Angels Home for Children leben. Die Mutter der beiden Mädchen konnte ihre Lebenssituation enorm verbessern und hat beim Jugendamt das Sorgerecht für ihre Töchter zurückgefordert. Auch der neue Mann der Mutter, wenn er auch nicht der leibliche Vater von Sadisha und Kalpeni ist, möchte sich zukünftig um seine Stieftöchter kümmern und trägt zum Lebensunterhalt der Familie bei. Wir freuen uns für Kalpeni und Sadisha, dass sie von nun an wieder in einer richtigen Familie leben können und hoffen, dass es ihnen dort gut geht und sie sich weiterhin gut entwickeln

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. Februar 2014 06:16Zugriffe: 776

Mach mit!

eun-hye-cho
Hier kannst du uns Unterstützen.
Schau doch mal vorbei!

Mehr Infos findest du hier

Wir freuen uns über Spenden

Emesha-freut-sich
Interessiert an mehr Informationen?

Dann schau doch mal hier rein

Veranstaltungen

kalender

weitere Veranstaltungen findest du hier

Die boost Team-Challenge

boostUnterstützt das Dry Lands Project e.V. mit euren Online-Einkäufen (z.B. bei Amazon, Otto und vielen anderen Teilnehmern). Die neue Internet-Plattform BOOST macht es möglich und mit der aktuellen Team-Challange könnt ihr uns dabei helfen, einen zusätzlichen Spendenbonus zu bekommen. Macht mit!

Praktikum im Angels Home

Sri Lanka Kids
Mehr Infos über ein Praktikum bei Uns findest du hier

Newsletter Abonnieren