DryLands Presseartikel

Mädchen sollen eine Zukunft haben

Frank-Lieneke-hilft-in-Sri-Lanka-Maedchen-sollen-eine-Zukunft-haben image 630 420f wnLengerich - 

Nach dem Tsunami Ende 2004 wollte der Lengericher Frank Lieneke den Opfern der Flutkatastrophe in Sri Lanka helfen. Nach acht Jahren ist er immer noch auf der Insel. Er leitet ein Kinderheim für Mädchen. Nun hat er neue Pläne.

Der gebürtige Lengericher Frank Lieneke lebt seit fast acht Jahren in Sri Lanka. Er leitet in dem Inselstaat im Indischen Ozean gemeinsam mit seiner Partnerin Julia Fischer ein Kinderheim für Mädchen. Nun plant sein Verein Dry Lands Project einen weiteren großen Schritt. Angefangen hat alles ganz klein.

Zugriffe: 573
Weiter lesen

Meine Sicht der Welt hat sich verändert.

Beim dem straffen Zeitplan darf das Spielen natürlich auch nicht zu kurz kommen. Inga Sanger­mann ist nach dem Studium für drei Monate nach Sri Lanka gereist, um als Prak­ti­kantin in dem Kinder­heim "Angels Home for Child­ren" zu helfen und Englisch-Nach­hilfe zu geben (wir berich­te­ten). Hier ihr zweiter Erfah­rungs­be­richt:

"Mittlerweile nähert sich mein Praktikum im Angels Home for Children in Marawila bereits dem Ende. Das Leben und Arbeiten im Kinderheim ist zu etwas alltäglichem geworden (wobei ich niemals von einen 'Alltagstrott' reden würde).

Zugriffe: 520
Weiter lesen

Praktikum im „Heim der Engel“

Marie Waarlo im Angels Home for ChildrenBocholt/ Marawila. (lt) Wer wünscht sich nicht seine Zeit sinnvoll nutzen zu können, neue Erfahrungen zu machen, zu sich selbst zu finden, und einfach mal raus aus der gewohnten Umgebung zu kommen?! Leider bleibt es meistens bei diesen Wünschen - und nur die Wenigsten  wagen den Schritt in eine ungewisse, vollkommen neue Welt.

Zugriffe: 706
Weiter lesen

Fröhliches Lachen lässt nicht vergessen

64527721_5736Inga Sanger­mann ist nach dem Studium für drei Monate nach Sri Lanka gereist, um als Prak­ti­kantin in dem Kinder­heim "Angels Home for Child­ren" zu helfen und Englisch-Nach­hilfe zu geben. Jetzt schil­dert sie ihre ersten Eindrücke und Erfah­rungen:

Zugriffe: 382
Weiter lesen

Das Abenteuer ihres Lebens

Inga SangermannEine große Portion Aben­teu­er­lust, Mut und nicht zuletzt ein gutes Herz - das alles hat Inga Sanger­mann. Denn die 24-Jährige nutzt die Zeit zwischen ihrem Studi­en­ab­schluss und dem Refe­ren­da­ri­ats­be­ginn, um ein drei­mo­na­tiges Prak­tikum bei der Orga­ni­sa­tion "Angels Home for Child­ren" in Mara­wila, Sri Lanka, zu machen.

Vor Ort möchte sie vor allem ihre Kenntnisse im Englischunterrichten verbessern und zudem eine soziale Organisation unterstützen, denn die 2005 gegründete Organisation, die sich um elternlose Mädchen kümmert, lebt ausschließlich von Spenden und Patenschaften.

Zugriffe: 346
Weiter lesen

Konzert öffnete Herzen.

Das Trio noCorosion mit Cordula Richter und Rosica Vogel (r.), hier mit Theaterchorleiter Sierd Quarré, begeisterte das Publikum.Das Benefiz-Konzert für die Kinder von "Dry Lands Projekt" in Marawila/Sri Lanka, war nicht nur künstlerisch ein Leckerbissen. Es zeigte auch, wie Herzen sich öffnen und wie Menschen anderen Menschen helfen.

Meiningen- Sonntag-Nachmittag im Hotel "Sächsischer Hof". Rolf Baumann, seine Kinder Lisa-Marie und Ronny, Kayleigh Grimm, Wolfgang Heurich, Wen Chen Theile und die Familie von Julia Fischer, die in dem Heim für verwaiste Mädchen imn Marwila unweit der Hauptstadt Colombo in Sri Lanka ehrenamtlich arbeitet, haben etwas Großartiges organisiert:

Zugriffe: 600
Weiter lesen

Freiwilliges soziales Semester in Marawila Sri Lanka

Linda WickerBOCHUM / MARAWILA „Ich habe mich schon ganz gut eingelebt und bisher fehlt mir Bochum kein bisschen!“ Während Linda Wicker über ihre neue Heimat in Marawila (Sri Lanka) berichtet, ist durch den Telefonhörer das Gezwitscher exotischer Vögel zu hören. Keine Frage: Die 25-jährige Studentin ist ganz weit weg vom Ruhrgebiet.

Ein halbes Jahr im Ausland zu verbringen, das stand schon immer auf ihrer „To do“-Liste, sagt Linda Wicker. Gerade hat sie ihren Bachelor in Sportwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum abgeschlossen, der Master beginnt erst im Wintersemester. „Das war für mich die perfekte Gelegenheit, nach Sri Lanka zu gehen“, erzählt die 25-Jährige. Aber nicht, um Urlaub zu machen: Linda wird bis Ende Juni ehrenamtlich in einem Kinderheim für Mädchen zwischen fünf und 17 Jahren arbeiten.

Zugriffe: 592
Weiter lesen

Toller Spenden-Abend hilft Heimkindern

Julia und ihre SprösslingeBei einer Benefizveranstaltung in Meiningen für das Mädchen-Kinderheim Angels Home for Children in Sri Lanka kamen 1900 Euro zusammen. Damit wurde der Spendenbetrag vom Vorjahr leicht übertroffen

Julia und Projektleiter Frank beim FrühstückMeiningen – Der Meininger Freundeskreis „Kinderhilfe für Sri Lanka“ hatte im November zum zweiten Mal zu einem Benefizkonzert zugunsten des Angels Home for Children in den Meininger Rautenkranz eingeladen.

Zugriffe: 944
Weiter lesen

Rheintaler Benefizlauf. Zu Fuss Solidarität zeigen.

Am 5. November findet der 11. Rüthner Benefizlauf statt. Unterstützt wird das Mädchenheim Angels Home in Sri Lanka. Helfen kann man joggend, walkend oder auch nur spazierend. RÜTHI. Auch am 11. Benefizlauf am Samstag, 5. November, kann ohne Anmeldung teilgenommen werden. Gestartet wird beim Werkhof Rüthi von 9 bis 14 Uhr. Der Lauf bietet Gelegenheit, mit Freude und Dankbarkeit auf einer 6,5km langen und auf einer 9,5km langen Strecke durch die reizvolleLandschaft derGemeinde zu walken, joggen oder zu wandern.

Zugriffe: 572
Weiter lesen